Montag, 16. Oktober 2017

Waldfee oder Robin Hood?

Und weiter geht's mit Waldbildern von der Tochter ...


Ich muss gestehen, ich habe jetzt echt den Wald als neue Fotolocation entdeckt. Ich frage mich, warum wir das nicht schon mal eher gemacht haben?



Es gibt dort immer etwas zu entdecken, es ist windgeschützt, auch bei strahlendem Sonnenschein nciht zu hell und die Lichtverhältnisse für Fotos sind perfekt, wenn sich die Sonnestrahlen den Weg durch die Blätter und Zweige bahnen.


Als ich diesen genialen Zickzack Bio-Sommersweat in braun
von Astrokatze vernähen durfte, wusste ich sofort: Da wird es Bilder im Wald geben! Auch wenn ich zwischenzeitlich kurz gezweifelt habe, ob es wirklich die richtige Idee oder doch zu viel Ton-in.Ton ist, so im Wald als Robin Hood, Oder doch als Waldfee?


Genäht habe ich ein Janie Dress. Das bekommt ihr bis jetzt neu bei Näh-Connection und bis morgen noch zum Angebotspreis.

Es ist das erste Drehkleid der Tochter und sie ist ganz begeistert.


Auch ich bin ganz angetan von der Wirkung eines Tellerrockes. Direkt wurde die Erinnerung wach an einen königsblauen Tellerrock, den mir meine Mutter mal genäht hat. Den habe ich auch sehr geliebt.


Bei Janie gibt es noch mehr Varianten, Shirt mit Schößchen, Bubikragen, der Schnitt ist wirklich ein Mädchentraum. Ich habe die Kleidvariante mit großem Kuschelkragen genäht.


Schnell genäht ist das Janie Dress auch. Was bei mir nur lange gedauert hat, war das Zuschneiden.

Ich hatte nämlich den Ehrgeiz aus dem Stoff, den ich zum Vernähen bekommen hatte, nicht nur das Janie Dress sondern auch noch Pinio und Stulpen für ein anderes Outfit zu nähen.

Das war vielleicht ein Puzzlespiel. Bis tief in die Nacht habe ich die Schnittteile immer wieder neu ausgerichtet und anders platziert, bis klar war, wie ich es schaffen kann.


Ergänzt habe ich das Kleid mit Bündchen und Jersey – beides ebenfalls von Astrokatze und farblich perfekt zum Zickzack passend. Ohne Bündcheneinsatz am Bauch hätte es nämlich nicht geklappt.


Wenn ich mal einmal in die Anleitung geschaut hätte, dann wäre ich auch mit noch weniger Stoff ausgekommen, die Ärmel sind nämlic viel zu lang.


Ich dachte aus irgendeinem Grund, die seien mit Bündchen und ich hätte nur das Bündchenschnittteil verlegt, aber sie waren zum Säumen gedacht (Saumzugabe schon inklusive). Das die dann zu lang werden, wenn man auch noch Bündchen dran macht ist klar, oder?

Ein bisschen hatte ich die dann noch gekürzt, weil es mir schon vor der Anprobe komisch lang vorkam, aber eben nicht genug ...


Mal sehen, vielleicht kürze ich sie nochmal, wenn ich in Laune dazu bin, hihi ...

Und jetzt bastle ich schnell weiter an den letzten Feinheiten des Ebooks Rapunzel, denn das soll ja ganz bald kommen. Und euch lasse ich noch ein paar Drehbilder da ...


Ich wünsche euch eine schöne Woche!

Eure
Kristina

Schnitt: Janie Dress von The Mouse House Creations, erhältlich bei Näh-Connection
Stoff: Bio-Sommersweat Zickzack braun, Bio-Bündchen braun, Bio-Jersey Oliv, alles von Astrokatze
Verlinkt bei: Kiddikram, Made4Girls, Ich näh Bio, Bio:Stoff

Kommentare:

  1. Ein ganz tolles Drehkleid, dass Du da für Deine Maus genäht hast. Toll gearbeitet. Dann wünsche ich euch mal noch ganz viele laue Herbsttage, damit das Kleid oft getragen werden kann!
    Liebe Grüße,
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank! Ach mit dem kuscheligen Kragen, ist das Kleid auch für den Winter bestens geeignet, heute war es ja schon fast zu warm für das Kleid, hihi!

      Löschen
  2. Ich würde sagen eine vergnügte toll gekleidete räubertochter. Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen