Dienstag, 16. Januar 2018

Flatlay Übungen

Flatlay – es ist gar nicht so lange her, da hatte ich noch nie von dem Wort Flatlay gehört. Bei einer Bloggerkollegin hörte ich das Wort dann zum ersten Mal – vielleicht vor einem Jahr etwa.

Was es bedeuten soll, war dann direkt klar: Die Klamotten liegen fürs Foto flach auf irgendeiner Fläche. Flatlay eben ...

In der Fashion- und Nähwelt sind diese Flatlays ja durchaus beliebt. Auf diese Weise kann man manchmal auch wirklich besser alle Teile eines Outfits würdigen als bei einem Tragefoto.

Allerdings fielen mir solche Flatlays immer recht schwer. Irgendwie sah es bei mir immer furchtbar langweilig aus, es fehlte das passende dekorative Zubehör, aber ich habe es immer mal wieder probiert.

Und dann hatte vor zwei Wochen Ulrike von Moritzwerk die grandiose Idee für einen #flatlayfridiy bei Instagram (ich bin ja auch seit knapp einem Jahr bei Instagram unter @firlefanz_blog zu finden, falls ihr das noch nicht wisst).

Immer freitags kann jeder einen Flatlay mit mindestens einem selbstgenähten, -gestrickten oder gehäkelten Werk bei Instagram zeigen und mit dem Hashtag #flatlayfridiy verlinken. Montags zeigt Ulrike dann immer ihre vier Lieblingsflatlays.

Es geht bei der Aktion auch darum, neue Outfitkombinationen für schon etwas ältere Werke zu finden und zu zeigen. Es geht darum, neues mit alten zu kombinieren und einfch kreativ zu sein. Denn man muss ja nicht immer neue Komplettsets nähen – oft passen die neu genähten Sachen ja auch wunderbar zu den schon im Kleiderschrank vorhandenen Kleidungsstücken.

Ich habe dann letzte Woche auch zum ersten mal mitgemacht und bin ja sowas von begeistert!

Das macht einfach unglaublich viel Spaß! Und ich freue mich schon sehr auf diesen Freitag. Ich habe schon einige Ideen, weiß aber noch nicht ganz genau, welches Outfit ich diese Woche zeigen werde.

Letzten Freitag habe ich dieses schon etwas frühlingshafte Outfit der Tochter gezeigt. Das Foto habe ich übrigens ganz banal mit dem Handy gemacht.


Dieses Outfit besteht aus einem Pinio mit selbstaufgedruckten Schmetterlingen aus dem letzten Frühjahr (der passt noch so gerade eben) und einem Rapunzelrock aus dem Herbst. Kombiniert habe ich Beides mit den neuen Schuhen der Tochter von Bisgaard und einer Strumpfhose (die sogar auch Schmetterlinge als Lochstrickmuster hat, das sieht man nur nicht so recht auf dem Foto).

Und, habt ihr auch Lust, mal beim Flatlayfridiy mitzumachen? Ich werde diesen Freitag auf jeden Fall wieder dabei sein und versuchen, meine Flatlay-Fähigkeiten weiter auszubauen ... aber keine Sorge – natürlich wird es trotzdem weiterhin Tragefotos hier zu sehen geben!

Eure
Kristina

Schnitt: Pinio und Rapunzel
Verlinkt bei: Kiddikram, Creadienstag, HOT, Made4Girls

Dienstag, 9. Januar 2018

Ein frohes neues Jahr und Tochters Weihnachtsoufit

Erstmal wünsche ich euch allen ein frohes neues Jahr! Ich hoffe, ihr hattet schöne, gemütliche Feiertage und einen guten Jahresstart!

Mit etwas Verspätung möchte ich euch nun noch das Weihnachtsoutfit der Tochter zeigen. Entstanden ist das Outfit eigentlich schon im Oktober. Ein Flatlaybild vom fast fertigen Outfit hatte ich euch im Oktober schon mal gezeigt.

Aber dann fehlte irgendwie immer die Motivation für Tragefotos. Entweder das Wetter war mies oder die Zeit war knapp oder wir hatten einfach keine Lust – die Tochter nicht, oder ich nicht.

Also lag das Outfit zunächst wochenlang beben dem Nähtisch und dann weitere Wochen im Schrank. Bis ich an Heiligabend beschloss, dass es das perfekte Weihnachtsoutfit wäre (auch wenn wir immer noch keine Fotos davon gemacht hatten, das haben wir erst im neuen Jahr nachgeholt).


Die Tochter durfte beim Kindergartenkrippenspiel nämlich ein Engel sein und bekam dafür vom Kindergarten einen ärmellosen (oder kurzärmeligen) weißen Unhang. Da passte es natürlich prima, dass wir ein weißes Shirt für untendrunter hatten. Die Jacke wurde für den Zweck dann einfach ausgezogen und der Rock verschwand unter dem Umhang (bzw. gab ihm sogar noch etwas mehr Volumen).


Das Heiligabend-Outfit war also perfekt. Der Engel war allerdings trotz perfekten Outfits etwas ängstlich und hat sich nur zu Beginn und zu Ende des Krippenspiels zu den anderen Engeln neben den Altar getraut. In der Zeit dazwischen hat das Engelchen den Weihnachts-Gottesdienst dann lieber auf meinem Schoß verbracht, hihi.


Dafür dürfen wir uns jetzt seit Heiligabend quasi täglich alle Lieder aus dem Krippenspiel und aus dem Gottesdienst anhören. Vorher – und im Gottesdienst selber – hat die Tochter die nie gesungen.

Aber seitdem es vorbei ist, werden die Lieder täglich mit allen Strophen durchs Haus geschallert, haha. Mal sehen wie lange das noch anhält ...

Nun aber endlich zum Outfit. Genäht habe ich (noch im Probenähen für die Anleitung) einen Faltenrock Rapunzel aus leicht elastischem Jeansstoff. Rapunzel gibt es gerade übrigens (genau wie alle meine anderen Ebooks) mit 30% Rabatt im Rahmen der Designersweek bei Glückpunkt.


Dazu gab es eine himmlische Beinchen Luise von Himmelblau aus Black-Vanilla Stripes von Nosh Organics und eine Pinio Jacke (der Schnitt kommt bald) aus Silmu von Nosh Organics. Beide Stoffe durfte ich für Nosh vernähen.


Silmu ist wirklich ein sehr toller Stoff. Fühlt sich ganz anders an, als Stoffe die ich bisher so vernäht habe. Eher etwas fester und gröber – eine ganz interessante Struktur hat der Stoff.

Für einen Strickstoff hat er wirklich recht viel Stand. Eigentlich hatte ich den Stoff ja auch für mich bestellt – naja, der Rest reicht jetzt definitiv nicht mehr für mich aus ...


Als Shirt habe ich nochmal ein Janie Dress als Shirt genäht – diesmal mit Bubikragen. Dafür habe ich das Kleidoberteil wieder verlängert auf Shirtlänge.


Der weiße Interlock-Stoff war von einem alten T-Shirt meiner Mutter. Damit es etwas edler aussieht, habe ich das Vorderteil mit elastischer Spitze gedoppelt.


Hach, ich mag das Outfit. Einziger Nachteil ist vielleicht, dass der Bubikragen nur halb ist und man deshalb die Jacke nicht unter den Kragen schieben kann ... aber naja.


Vielleicht wird es ja eh bald wärmer und dann kann das Outfit auch wieder ohne die Jacke getragen werden.


Die roten Gummistiefel und den Regenschirm hat übrigens der Weihnachtsmann gebracht. So konnten wir dann mit den passenden Requisiten vor ein paar Tagen endlich Fotos vom Outfit machen!


Und was haben eure Kinder so an den Feiertagen getragen? Habt ihr extra Weihnachtskleider genäht?

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche!

Eure
Kristina

Schnitt: Faltenrock Rapunzel – aktuell mit 30% Rabatt bei Glückpunktshop, Janie Dress als Shirt genäht, himmlische Beinchen Luise, Pinio Jacke (coming soon)
Stoff: Black Vanilla Stripes und Silmu Black von Nosh, Jeans und Spitze aus einem Stoffgeschäft vor Ort, T-Shirt Interlock Upcycling. *** Die Stoffe von Nosh Organics wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. ***
Verlinkt bei: Creadienstag, HOT, Made4Girls, Kiddikram
*** Dieser Post enthält Webung ***

Samstag, 9. Dezember 2017

Löwenzahn-Kombi-Ebook 24 Stunden Gratis

Hallo zusammen!

Heute habe ich eine ganz besondere Überraschung für euch! Mein Kombi-Ebook Löwenzahn Kuschelhose + Trägerkleid gibt es im Rahmen des Ebook Adventskalenders für 24 Stunden gratis.

Die liebe Luzie von Lumali hat die Aktion organisiert, bei der 24 Schnittersteller gemeinsam einen tollen Ebook-Adventskalender anbieten. Jeden Tag könnt ihr bei einem der Schnittersteller ein tolles, sonst kostenpflichtiges Ebook, gratis herunterladen. Und nun bin ich dran … mit Türchen Nr. 10.

Ab sofort könnt ihr das Kombi Ebook Löwenzahn Gr. 44 bis 116 hier herunterladen:

Download Kombi-Ebook Löwenzahn  (EDIT: Downloadzeit abgelaufen)

http://gratis.firlefanz-blog.de/Loewenzahn-Kombi.pdf

Sollte der Download hier nicht funktionieren, dann könnt ihr das Ebook auch bei Makerist herunterladen, wenn ihr dort einen Account habt, oder euch dort registriert:

https://www.makerist.de/patterns/kombi-ebook-loewenzahn-kuschelhose-und-traegerkleid-gr-44-116

Die Löwenzahn Kuschelhose ist bestens geeignet für alle Jahreszeiten. Ob kurz oder lang, mit Seitentaschen, Faketaschen oder Bauchtasche oder mit Wickelknopfleiste für die Kleinen. Alles ist möglich!

True Pashion
Ho-La-La Creations

Auch das Kleid ist für Sommer oder Winter gleichermaßen geeignet:



Ob einfach oder mit gerafftem Rockteil. Auch hier hast du wieder verschiedene Taschenoptionen und für die Kleinsten gibt es die Möglichkeit ein Stramplerkleid zu nähen. Da werden die Beinchen garantiert nicht kalt!

Hier nochmal alle Infos ganz ausführlich und ein paar weitere Fotos meiner lieben Stammteam- und Probenäherinnen:

Julchen


Löwenzahn Kuschelhose · Strampler · Spielhose

Löwenzahn ist ein Schnitt für eine bequeme Kuschel- und Spielhose im Retrolook – mit eingefassten Trägern, weitem Bein und tief sitzendem Schritt. Der Schnitt ist vorrangig für dehnbare Materialien konzipiert, lässt sich aber auch aus Webware nähen.

Die Rose
Die Rose
Die locker sitzende Trägerhose eignet sich sowohl für Mädchen als auch für Jungen und umfasst die Größen 44 bis 116. Der Schnitt ist für jede Jahreszeit geeignet und beinhaltet eine lange sowie eine kurze Variante.

Aefflyns to Go – Designbeispiel aus dem Probenähen

Die etwa knielange kurze Hose ist bestens geeignet für heiße Sommertage. Aber auch die lange Hose ist ein richtiges Sommerteil, wenn dünner Stoff verwendet wird.

Für den Herbst und Winter kannst du den Löwenzahn aus kuscheligen Stoffen nähen und mit Shirt oder Body kombinieren.

Räubertochterstyle
Räubertochterstyle

Sowohl die kurze als auch die lange Hose kannst du am Hosensaum wahlweise mit Gummizug oder mit Bündchen nähen. Für die kleinen Größen gibt es noch ein zusätzliches Bündchen-Schnittteil für besonders schmale Beinchen. So rutscht die Hose auch in Mitwachslänge nicht von den Beinen.

Verschiedene Taschenoptionen – Seitentaschen, Fake-Seitentaschen, klassische Brusttasche oder Mädchentasche – geben deinem Löwenzahn jeweils eine ganz eigene Gestalt.

Du hast die Wahl!

Ho-La-La Creations

Auch die Träger lassen sich auf verschiedenste Weisen verschließen. Die Probenäherinnen waren hier sehr kreativ und haben viele Varianten ausprobiert.

Alin – Foto im Designnähen entstanden

Für die Größen 44 bis 86 gibt es außerdem die Option einer Wickelknopfleiste für besonders schnelles und unkompliziertes Windelwechseln.

Aefflyns to Go – Foto im Probenähen entstanden

 Löwenzahn: Trägerkleid


Das E-Book Löwenzahn Trägerkleid beinhaltet Schnitt und bebilderte Anleitung für ein alltagstaugliches Kleid im Retrolook – mit eingefassten Trägern und ausgestelltem Rockteil.
Der Schnitt umfasst die Größen 44 bis 116 und ist für jede Jahreszeit geeignet.
Das etwa knielange Kleid kann als luftiges Sommerkleid genäht werden oder – für den Herbst – aus kuscheligen Stoffen.

Traumstübchen – Foto aus dem Designnähen
Traumstübchen – Foto mit Puppenlöwenzahn

Verschiedene Taschenoptionen – Seitentaschen, Fake-Seitentaschen, klassische Brusttasche oder Mädchentasche – geben deinem Löwenzahn-Kleid jeweils eine ganz eigene Gestalt. Du hast die Wahl!

By Chrissie
By Chrissie
Auch die Träger lassen sich auf verschiedenste Weisen verschließen.

In der Anleitung werden verschiedene Kleid-Varianten vorgestellt und mit Bildern erläutert:

Julchen
· Basic-Kleid ohne Unterteilung
· Basic-Kleid mit Unterteilung
· Kleid mit Kellerfalte
· Kleid mit gekräuseltem Rockteil
· Stramplerkleid mit eingenähter Strampelhose


Beide Schnitte eignen sich auch für Nähanfänger mit Grundkenntnissen.

Ein Gratis-Puppenfreebook für den perfekten Partnerlook mit Puppe findest du hier:

www.firlefanz-blog.de/2016/08/der-puppenlowenzahn-ist-da.html


Ich wünsche euch viel Spaß beim Nähen!!!

Eure
Kristina

Verlinkt bei: Kiddikram

Dienstag, 5. Dezember 2017

Puppenklamotten Nähcontest

Eigentlich bin ich ja nicht der große Fan von Näh-Wettbewerben. Aber jetzt vor Weihnachten habe ich beim Blick in diverse Nähgruppen sehr oft das Gefühl, dass die halbe Nähwelt eh Puppenklamotten näht.

Und da dachte ich, wenn ihr gerade sowieso alle Puppenkleidung näht, dann wäre es doch nett, wenn ihr dabei auch noch etwas gewinnen könntet, oder?


Also habe ich mich kurzerhand dazu entschlossen, einen kleinen Puppenklamotten-Nähcontest ins Leben zu rufen. Mit 20 Preisen für die vordersten 20 und kleinen Teilnehmergeschenken für ALLE Teilnehmer. Richtig gehört, für ALLE!
_____________________________________________________________
Also: Los geht's! Auf an die Nähmaschine. Schließlich braucht man für Puppenklamotten nicht viel mehr als ein paar Stoffreste und ein paar Freebooks - für den Contest brauchst du natürlich meine Freebooks, und das sind:
– Puppenjumper 2.0 (Overall, Jacke, Weste, Pullunder, Kleid, Schlafsack und mehr ...)
– Puppenlöwenzahn Hose und Kleid
– Winterset für Puppen (Mütze, Handschuhe, Halstuch)
– Tutorial für Füßlinge - so kann z.B. aus dem Puppenjumper ein Schlafanzug mit Füßen werden
Alle Schnittmuster sind für Puppen von 25 bis 50 cm, unterteilt in 5 Größen.
________________________________________________________________
Und so geht's:
Beginn des Contests ist ab sofort - NEUER TEILNAHMESCHLUSS ist der 27. Dezember um 24 Uhr

– Nähe ein Puppenoutfit, das zum Großteil aus Puppenschnitten von Firlefanz besteht. Du findest alle meine Puppenfreebooks hier:

http://www.firlefanz-blog.de/p/freebooks-und-tutorials.html

Es reicht natürlich auch ein Kleidungsstück. Bei mehreren Kleidungsstücken sollten nicht mehr als 2 Fremdschnitte dabei sein. Natürlich kannst du auch für mehrere Puppen mehrere Outfits nähen und ein Gruppenbild der Puppen machen. Du darfst aber nur mit einem Foto teilnehmen

– Mach ein schönes Foto vom Outfit oder den verschiedenen Outfits. Du darfst allerdings nur ein Foto einreichen (keine Collage).

– Sende mir das Foto OHNE LOGO bis zum 27. Dezember per Mail an
mail@firlefanz-blog.de mit Angabe aller verwendeten Schnittmuster und Angabe deiner Adresse.

– mehrfache Teilnahme ausgeschlossen
_______________________________________________________________
So geht es dann weiter:

– Wenn du alle Teilnahmebedingungen erfüllt hast, lade ich dein Foto spätestens am Folgetag in der Firlefanz DIY Gruppe

 www.facebook.com/groups/497143140639540

 in ein spezielles Contest-Album. Dort könnt ihr euch dann nach und nach alle Teilnehmerfotos ansehen, die Abstimmung beginnt allerdings erst später auf meiner öffentlichen Facebook-Seite

– Am 28. Dezember lade ich alle Teilnehmerfotos in ein Album auf meiner Facebook-Seite. Nun beginnt die Abstimmung. Die Anzahl der Likes bestimmt die Platzierung. Damit die Chancen möglichst gleich sind, ändere ich mehrmals die Reihenfolge der Bilder. Die Abstimmung endet am 2. Januar 20 Uhr

– Du darfst darauf aufmerksam machen, dass du am Wettbewerb teilnimmst. Aber bitte sei fair und teile immer das komplette Album und nicht nur dein Bild.

– Natürlich darfst du selber auf deiner Seite (falls du eine hast) Fotos von deinem Nähwerk zeigen und auf den Wettbewerb aufmerksam machen, auch schon bevor die Abstimmung beginnt. Aber auch hier verlinke ggf. bitte immer zum kompletten Album, nicht nur zu deinem Bild.

– Die 20 Teilnehmer mit den meisten Likes für ihr Foto bekommen einen der 20 Preise. Aussuchen dürfen sie sich diesen der Reihe nach. Derjenige mit den meisten Likes darf also aus allen 20 Preisen einen aussuchen (es wird einige Preise auch mehrfach geben, es sind nicht 20 verschiedene Preise). Als nächstes darf der Zweitplatzierte aus den 19 verbliebenen Preisen auswählen usw ...

– Alle Teilnehmer bekommen als Dankeschön für die Teilnahme ein kleines (aber wirklich nur ein kleines, also bitte nicht zu viel erwarten) Teilnehmergeschenk

Die Preise werden unter anderem von mir gesponsert und von folgenden Sponsoren:

Astrokatze
Tidöblomma
Fuchsfamilie
Näh-Connection
Konfettipatterns
Fabelwald
Tolimoli

Welche Preise es genau sind, verrate ich euch in ca. einer Woche!
Sollte es mehr Teilnehmer geben als erwartet, behalte ich mir vor, die Anzahl der Preise zu erhöhen und noch weitere Sponsoren mit an Board zu holen.

Und nun wünsche ich euch ganz, ganz viel Spaß beim Nähen!! Ich bin schon sehr gespannt, das könnt ihr mir glauben!
Auf jeden Fall hoffe ich, dass ihr viel Freude an dem kleinen Contest haben werdet.
____________________________________________________________________________
Der Contest wird von Kristina Nockemann, Firlefanz veranstaltet und steht in keinem Zusammenhang mit Blogger
. Barauszahlung der Gewinne ist ausgeschlossen.
#firlefanz #puppenklamottencontest

Verlinkt bei: Kiddikram, Handmadeontuesday, Kostenlose Schnittmuster

Donnerstag, 30. November 2017

Novemberwolken

Heute melde ich mich mal zu einer ganz ungewohnten Uhrzeit. Liest das jetzt überhaupt jemand? ich hoffe es einfach mal ...

Nun ist er schon fast um der November – und er hat seinem Namen alle Ehre gemacht, zumindest bei uns war es wirklich sehr oft grau in grau und verregnet. Ganz so wie man es vom November erwartet – auch wenn man immer aufs Gegenteil hofft ...


Auch als wir gerade die Fotos von Tochters neuer Tunika gemacht haben, war es mal wieder bewölkt.


Aber wenn auf dem Kleid auch schwarze Wolken sind, dann passt so ein bewölktes Wetter ja eigentlich ganz gut, hihi.


Den Wolken-Biojersey Myrsky und die dazugehörigen Kombistoffe durfte ich für Nosh vernähen. Wie immer bei Nosh ist die Qualität mal wieder grandios. Der Jersey ist eher dünn – für so eine weich fallende Tunika optimal und mit kuscheligem Body darunter, geht das sogar im Winter ganz gut.


Zum Glück bin ich wieder einmal um Indoorfotos herumgekommen, die mag ich nämlich momentan einfach überhaupt nicht. Fünf Minuten vor die Haustür, und die Fotos sind problemlos im Kasten … Aber drinnen?? Puuuh, irgendwie ist das echt schwierig ...


Der aufmerksame Leser wird es wahrscheinlich schon bemerkt haben – die Tunika ist wieder ein Rosentanz. Mein neueer Schnitt, das gerade noch probegenäht wird. Mittlerweile ist das schon wieder nicht mehr die aktuelle Schnittversion.


In diesem Probenähen gab wirklich ziemlich viele Sachen, die ständig geändert und verbessert werden mussten. Vor lauter Schnittänderungen bin ich selbst kaum noch zum Nähen gekommen. Und so habe ich tatsächlich selber noch keinen Rosentanz komplett aus Webware genäht, obwohl der Schnitt eigentlich dafür in erster Linie ausgelegt ist.


Aber jetzt geht es langsam alles in die richtige Richtung und die aktuelle Version befindet sich bestimmt schon sehr nah am Finalschnitt dran. Also hoffe ich, dass ich morgen endlich eine Webwareversion nähen kann. Da habe ich nämlich ganz wunderschönen Stoff für rausgesucht.

Aber ich muss auch sagen, dass ich den Rosentanz aebenfalls ganz gern aus Jersey mag.


Hier habe ich die Tunika wieder mit Lagenlookrüsche genäht – diesmal in der Vokuhilavariante. Es sind noch Eingrifftaschen eingenäht und ich habe hier den halben Bubikragen gewählt.


Die Tochter mag auf jeden Fall ihr neues Kleidchen. Vor ein paar Tagen wollte sie es schon ungesäumt und ohne Knöpfe nach der Anprobe einfach so anlassen und die Oma besuchen.

Die Outfits für die Weihnachtsfeiertage sind auf jeden Fall mittlerweile so ziemlich gesichert. Ich denke mal, dass die Tochter diese Tunika auf jeden Fall an einem der Feiertage tragen wird. Die finde ich genau richtig dafür. Ein bisschen edel und festlich und trotzdem gemütlich und bequem.


So, nun werde ich mal schnell noch ein wenig Zeit nutzen, um am Schnitt zu arbeiten. Die Tochter ist nämlich gerade alleine bei einer Freundin – oh ja! Sie wird groß ...

Eure
Kristina

Schnitt: Rosentanz – Coming soon
Stoff: Nosh Organics Bio Jersey Myrsky Rose, 
Pyry Rose,  Jersey Uni Rose (momentan ausverkauft, aber als Sweat noch erhältlich in Uni)
Verlinkt bei: Kiddikram, made4girls, Ich näh bio, Bio:Stoff

Dienstag, 21. November 2017

Wir gießen den Rosentanz ...

Und? Wer weiß, was ich mit dem Titel des heutigen Posts meine? Etwas symbolisch diesmal, hihi ...

Also: Rosentanz – das ist der neue Mädchenschnitt, der gerade probegenäht wird.


Ich hatte euch ja schon vor einigen Wochen das Fuchskleid der Tochter gezeigt: Eine Art Gänseblümchen in der Winterversion – mit Ärmeln und anderem Rückenteil.


Nun wird dieser Schnitt endlich probegenäht. Ich bin schon ganz gespannt, was alles für Rosentänze im Probenähen entstehen werden. Die ersten Beispiele sind schon sehr entzückend. Ich hoffe, dass der Schnitt bis Ende nächster Woche fertig ist, damit auch ihr euren Mädchen noch Rosentänze für die Weihnachtsfeiertage nähen könnt!


Diesen Rosentanz hatte ich noch vor dem Probenähen genäht – in einer etwas verlängerten Tunikavariante und mit Bubikragen.


Und nun gießen wir im Probenähen sozusagen symbolisch den Rosentanz (übrigens eine Strauchrose), damit er gut gedeiht, hihi!



Und wo wir jetzt beim Gießen sind: Vattenkanna (schwedisch für Gießkanne) heißt der neue Stoff von Tidöblomma, den ich designvernähen durfte.


Eigentlich sieht er ja ein bisschen frühlingshaft aus, so mit Gießkanne und Blumen, aber ich mag ihn mit dem senfgelben Blomängen kombiniert auch total gerne für den Herbst. Und da es im Probenähen ja gerade darum geht, den neuen Blumenschnitt zu gießen, passt der Stoff ja perfekt, oder?



Ich war diesmal in ausgesprochener Tüddelkramlaune und hab alles ordentlich verziert mit Rüsche, Spitzenborte, Aufnähern, Paspel. Das macht mir manchmal dann schon richtig Spaß!



Die Tochter mag ihre neue Tunika auch sehr gerne – am Sonntag hat sie diese direkt beim Familientreffen ausgeführt. Und die Ärmel sind so lang, dass sie den Rosentanz sicherlich noch gut bis zum Frühjahr anziehen kann.


Mit dem Fotowetter hatten wir echt Glück. Es hatte den ganzen Tag geregnet, aber nachmittags klarte es dann auf einmal auf und die Sonne kam heraus.


Genau noch rechtzeitig vor Sonnenuntergang (und vor dem St. Martins Umzug). Mit Indoor-Fotos will es momentan nämlich nicht so gut klappen. Langsam ist die Tochter zu groß für meine Lieblings-Fotoecke vorm Dachfenster, da muss ich mir wohl etwas neues einfallen lassen.

Aber vielleicht habe ich ja auch immer wieder mal Glück, dass das Wetter eine kurze Fotosession im Garten erlaubt. Mit Mütze und Wollbody geht das ja oft ganz gut für ein paar Minuten – ohne dass man deswegen ein schlechtes Gewissen haben müsste ...


Die Hose zur Tunika ist übrigens mal wieder eine Wild and Free Lounge Pants, die es bei Näh-Connection gibt.


Hier ganz ohne Tiergesichter, dafür mit Taschen. Ich habe sie etwas weiter genäht, damit jetzt im Winter auch noch eine dicke Strumpfhose darunter passt.


So, ich werde dann jetzt mal weiter den Rosentanz gießen und wünsche euch noch eine schöne Woche!

Eure
Kristina

Schnittmuster: Rosentanz (coming soon bei Firlefanz!), Wild and Free Lounge Pants
Stoff: Vattenkanna und Blomängen von Tidöblomma
Verlinkt bei: Creadienstag, HOT, Kiddikram, Made4Girls