Mittwoch, 22. März 2017

Schmetterlingspinio

Wie gestern versprochen, kommen heute noch ein paar Tragebilder vom bedruckten Schmetterlings-Pinio. Alles zum Druck findet ihr in meinem Tutorial bei Näh-Connection.


Der Lebenskleidung Bio-Jersey, den mir die Eulenmeisterei für das Tutorial gesponsert hat, hat einfach eine unglaublich tolle Qualität- Etwas dicker, sehr griffig und perfekt für die Übergangszeit.



Ich war mal wieder zu doof, den richtigen Halsausschnitt zuzuschneiden, hach ja, es ist ja auch schwer, seinen eigenen Schnitt zu nähen, hahaha!


Diesmal wollte ich aber weder Kragen noch Kapuze (dafür hätte ich auch nicht genügend Stoff gehabt) und so wurd es halt ein großer Ausschnitt, so ein wenig im Lotty-Stil, da wird dann halt immer ein passendes Top oder ein passender Body druntergezogen. Lagenlook sieht ja manchmal ganz stylisch aus ...


So, und nun muss ich auch wirklich mal schnell mit Pinia weitermachen. Bis heute Abend dürft ihr euch noch auf den Probenähaufruf bewerben und dann kann das Probenähen hoffentlich morgen Abend starten!

Ich wünsche euch einen sonnigen Mittwoch!

Eure
Kristina

Schnitt: Pinio, erhältlich z.B. bei Dawanda oder Makerist
Druck: Tutorial bei Näh-Connection als Gastbeitrag
Stoff: Eulenmeisterei Bio-Jersey Lebenskleidung
Verlinkt bei: Kiddikram, Afterworksewing, Ich näh Bio, Bio:Stoff

Dienstag, 21. März 2017

Schon wieder Stoffdruck ...

Wuuaaah ... wisst ihr was? Heute geht mein allererster Gastblogbeitrag online, und zwar bei Annika von Näh-Connection. Bei Annika zeige ich euch heute, wie man mit Ausstechförmchen Stoff oder fertige Kleidung bedrucken kann.

Als ich im letzten Herbst die selbstbedruckte Schmetterlings-Vani gezeigt habe, gab es ja recht viele Fragen zum Druck und der Wunsch nach einem Tutorial kam auf. Also hab ich mich drangesetzt und zeige euch nun auf Annikas Blog, wie ich das mache. Der Beitrag geht dort im Laufe des Tages online. Hüpft gerne mal rüber, wenn ihr mögt!

http://www.naeh-connection.com/2017/03/tutorial-Stoff-bedrucken-mit-Ausstechfoermchen

Die Taschen zeige ich euch heute hier auch nochmal.

Ich habe drei kleine Täschchen frühlingshaft osterlich bedruckt. Die tolle Bio-Popeline hat mir die Eulenmeisterei dafür zur Verfügung gestellt. Dort findet ihr eine große Auswahl an toller Unifarbener Webware. Ich habe mich für die kräftigen Farben Azalea, Grass und Teal entscheiden.




Die Tragefotos vom bedruckten Pinio gibt es dann morgen hier zu sehen.

Also bis dann!

Eure
Kristina

Schnittmuster: Ohne, Stoffdrucktutorial als Gastblogbeitrag bei Näh-Connection
Stoff: C. Pauli Bio-Popeline in Azalea, Teal und Grass von der Eulenmeisterei
Verlinkt bei: Creadienstag, HOT, Kiddikram, Ich näh bio, Bio:Stoff

Mittwoch, 15. März 2017

ROBIN Hoodie

Kennt ihr schon ROBIN Hoodie?


Den neuen Schnitt von Fabelwald mit dem ausgesprochen genialen Namen gibt es nun schon seit ein paar Wochen und auch ich durfte den Schnitt probenähen.


Entschieden hatte ich mich für die Kapuzenversion mit Bauchtasche. Es gibt allerdings noch jede Menge anderer toller Varianten – die möchte ich auch unbedingt noch ausprobieren. Denn die Passform von ROBIn ist wirklich toll! Aktuell fehlt mir allerdings ein wenig die Zeit, muss ich gestehen ...


Hier habe ich die tollen Spring Stripes Boys von Astrokatze vernäht. Dies ist auch der Grund für mein spätes Posten.

Erst hatte ich auf die Veröffentlichung des Stoffes gewartet, dann war der Stoff schon ausverkauft.
Nun läuft aber noch bis morgen Abend (15.3.) eine Vorbestellung. Ich mag die Farben ja richtig gern, muss ich sagen. Die sehen so wunderbar nach Frühling aus!



Da mein Stoff etwas knapp war, musste ich die vordere Tasche teilen. Erst fand ich das etwas schade, aber mittlerweile bin ich richtig glücklich über diese Notlösung.


Überhaupt bin ich ganz glücklich über Tochters neuen frühlingshaften Hoodie. Der bringt passend zum aktuellen Wetter direkt ein wenig gute Sommerlaune in den Kleiderschrank.

Eure
Kristina

Schnitt: Robin Hoodie von Fabelwald
Stoff: Bio-Sommersweat Spring Stripes Boys von Astrokatze
Verlinkt bei: Afterworksewing, Kiddikram

Dienstag, 14. März 2017

Ein Schlafi mit Lama

Irgendwie nähe ich ja ganz gerne hübsche Schlafanzüge – auch wenn so ein Schlafanzug hauptsächlich nachts getragen wird (wenn ihn niemand sieht).

Aber die Tochter trägt ihre Schlafis natürlich auch nicht nur nachts, sondern auch schon mal am frühen Abend nach der Badewanne – oder sie springt bei Oma und Opa am Abend im Schlafi herum – Oder morgens ...


Also genügend Gründe, auch ein wenig Zeit in hübsche Nachtwäsche zu investieren – vor allem weil die Tochter sich dann abends viel lieber umziehen lässt, hihi.


Dieser neue Schlafanzugoverall – ein Rompee nach dem Schnitt von Nipnaps – hat es ihr auf jeden Fall total angetan. Ich glaube sie hat selten so oft hintereinander gesagt: " Mama, der ist so schick!" wenn ich ihr etwas genäht habe.


Und obwohl es mitten am Tag war, hatte sie sofort nach Fertigstellung Lust, den Schlafi anzuprobieren und Fotos zu machen.


Einmal alle Bettdecken vors Fenster gelegt, Musik angemacht und dann ging das Tanzen los. Neben jeder Menge verwackelter Bilder sind dann auch noch ein paar brauchbare dabei herausgekommen.


Die tollen Stoffe, die mich zu dem Schlafi inspiriert haben sind aus der neuen Fantasie Zirkus Kollektion von Tidöblomma und Rebekah Gindah.


Der Jersey ist etwas dicker als der Jersey aus den letzten Kollektionen, dabei aber trotzdem sehr elastisch und er fühlt sich richtig kuschelig an. Das gefällt mir sehr! Ich mag es ganz gern, wenn Jersey etwas griffiger ist (außer im Hochsommer, da darf es natürlich gerne hauchdünn sein).


Vernäht habe ich hauptsächlich Lama und Remsor (Streifen). Ein ganz klein bisschen was von den rosafarbenen Tropfen (Dottar), hat sich in die Applikation eingeschlichen.


Eigentlich bin ich ja nicht sooo der Applizierer ... aber das Lama aus Rebekahs Feder hat so laut nach Appliaktion gerufen, da musste ich einfach mal wieder applizieren.


Nun muss ich mich nur noch entscheiden, was ich aus den hübschen Resten der Stoffe nähe ... ich habe ganz oft, einfach zu viele Ideen im Kopf. Kennt ihr das auch?

Die tollen Sternknöpfe sind übrigens von Frau Wohlgenäht. Ich habe die glaube ich in fast allen verfügbaren Farben gekauft und auch bei den Herzen ordentlich zugeschlagen ...


Ich finde, die sind einfach nochmal toller als einfarbige Druckknnöpfe. Nun bin ich nur gespannt, ob der Druck auch gut hält, aber sie wirken eigentlich sehr hochwertig.


Ich wünsche euch noch eine schöne sonnige Frühlingswoche! Gestern habe ich zum ersten Mal draußen im Garten zu Mittag gegessen und auf der Gartenbank die Sonne genossen. Ein Traum! SO kann das Wetter gerne bleiben.

Eure
Kristina

Schnitt: Rompee von Nipnaps
Stoff: Jerseys Lama, Remsor und Dottar, aus der Fantasie Zirkus Kollektion von Tidöblomma und Rebekah Ginda
Verlinkt bei: Creadienstag, Kiddikram, HOT

Donnerstag, 9. März 2017

Streifenspielerei

Während es mit dem Schnitt Pinia langsam vorangeht, ist noch ein weiteres Probeteil entstanden aus dem Monochrom Block Bio-Sommersweat von Astrokatze in der ganz neuen Farbe Bordeaux (neben neuen gedeckten Farben gibt es übrigens auch einige ganz frische Frühlingsfarben)

.
Ich hatte von dem hübschen Stöffchen knapp 1,2 m hier und musste feststellen, dass das auch in Gr. 36 fast etwas wenig ist für eine Pinia. Um sie doch noch komplett aus dem Stoff nähen zu können, musste ich ganz schön tricksen und eine Seite quer zum Fadenlauf zuschneiden. Sont hätte es nicht gereicht.


Eigentlich mag ich Längsstreifen an mir gar nicht so gerne, aber als das Shirt komplett fertig war, fand ich es doch gar nicht so schlecht – auch wenn es mit seinen verschiedenen Streifenrichtungen nun eher zu den auffälligeren Stücken in meinem Kleiderschrank gehört ...


Und nun muss ich auch schnell weitermachen mit dem Digitalisieren des Schnittes. So einige meiner Probenäherinnen warten schon ganz ungeduldig ...


Falls du auch noch Lust hast, beim Probenähen für Pinia mitzumachen, halt nächste Woche die Augen offen, da wird es noch einen Aufruf für zusätzliche Gastnäher geben, da bis jetzt noch nicht alle Größen abgedeckt sind ...

Eure
Kristina

Schnitt: Pinia (in Arbeit)
Stoff: Bio-Sommersweat Monochrom Block Bordeaux von Astrokatze
Verlinkt bei: RUMS, Ich näh Bio, Bio:Stoff

Dienstag, 28. Februar 2017

Novemberkatzen für den Frühling ...

Könnt ihr überhaupt noch einen Pinio vertragen? Nach den ganzen Massen an Pinios die ich euch letzte Woche schon gezeigt habe ...


Die Tochter hat mittlerweile definitiv zu viele Pinios im Schrank, haha. Deshalb wird dieser Pinio – den ich quasi für die Anleitung genäht habe – einer Freundin meiner Tochter geschenkt.


Vorher haben wir aber schnell noch ein paar Fotos von dem Pinio aus den November Cats von Trolinum (momentan ausverkauft) gemacht.


Die Novemberkatzen hatte ich mir vor anderthalb Jahren direkt am Tag der Veröffentlichung bestellt. Ich fand die so toll.

Aber dann wusste ich auf einmal nicht, was ich eigentlich daraus nähen könnte. Letzten November gab es die Katzen dann auch noch als Sweat (die erste Version war Jersey) und ich hatte immer noch nicht meine Katzen vernäht.


Aber jetzt habe ich den Stoff endlich angeschnitten – auch wenn der November schon wieder lange vorbei ist.


Genäht habe ich den Pinio übrigens in der Version ohne Teilung mit Eingrifftaschen und Kapuze.


Ich hoffe, der Freundin gefällt das Shirt genauso gut wie meiner Tochter (die wollte es nämlich am liebsten schon behalten). 


Und merke: Wenn ein Kleidungsstück verschenkt werden soll, ist es nicht besonders schlau, vorher ein Fotoshooting mit Rotznasenkind und Schokokeksen zu machen, haha!


Ich hoffe, dass ich alle Flecken wieder unkompliziert entfernen kann ...

Und nun wünsche ich euch noch eine schöne Woche!

Eure
Kristina


Schnitt: Pinio – erhältlich bei Dawanda, Makerist oder Alles für Selbermacher
Stoff: November Cats (Jersey) von Trolinum, ShapeLines von Mamasliebchen
Verlinkt bei: Creadienstag, HOT, Kiddikram

Samstag, 25. Februar 2017

Und noch mehr Pinios – Probenähergebnisse Teil 2

Wie gestern schon angekündigt, geht es heute nun weiter mit den Probenähergebnissen.

Auch diesmal beginne ich mit ein paar Bildern von mir. Den Strick-Pinio von meiner Tochter kennt ihr ja schon vom Probenähaufruf und vom Titelbild.


An dem Tag als wir die Fotos gemacht haben, war wunderschönes Wetter. Es war unheimlich windstill und dadurch gar nicht so kalt.

Und die Tochter hatte wahnsinnig gute Laune und hat im Garten mit ein paar Fantasiefreundinnnen zusammen Bilder im Schnee gemalt (oder zumindest so getan, als würde sie was malen, hihi).

Deshalb hat sie auch auf vielen der Bilder einen Stock in der Hand – zum Malen.


Dieser Pinio war noch nach einer der ersten Versionen entstanden und da war der normale Halsausschnitt einfach noch zu weit, wie man hier sieht.


Deshalb musste ich der Tochter schnell noch einen passenden Schal basteln, damit es um den Hals herum nicht zu frisch wurde.


Zum Glück war der Schal tatsächlich innerhalb von Minuten fertig ... so ganz ohne Nähen!



Ich mag diesen Pinio auf jeden Fall unheimlich gern. Auch mit zu großem Halsausschnitt. Aber der Vintagestrick von Staghorn ist auch einfach so unglaublich kuschelig. Das waren übrigens die Reste von den diesen Toastern.

Und nun geht es weiter mit den tollen Bildern der Probenäherinnen:

Den Anfang machen heute die Pinios von Conny. Conny von Katzenkind hat für ihre große Tochter zwei Shirts genäht. Mir gefallen beide unheimlich gut und ich freue mich ja wirklich so sehr, dass der Schnitt auch was für große Kinder ist und auch von den Großen gerne getragen wird!


Ebenfalls zwei Shirts fürs große Mädchen hat Nicole von StoffFarbenspiel genäht. Mit dem Bauchbündchen in doppelter Höhe sind die Shirts genau das richtige für ihr Teenie-Mädchen.


Die Tochter von Stefanie (SewAnie) hat sich jede Menge Shapelines unter den Nagel gerissen für ihre Pinio-Kollektion ;-) .



Ebenfalls Shapelines vernäht hat Elisa von Sancho Poncho. Sie hat nicht nur die große sondern auch die kleine Tochter mit Pinios beglückt.


Und Elisa ist wirklich eine Meisterin des Details. Da kann ich euch ein paar Nahaufnahmen nicht vorenthalten:

Einen Pinio mit Seitentasche auf der einen und Eingrifftasche auf der anderen Seite gab es auch noch von Elisa:


Die kleinste Größe getestet hat Kathrin von Stjaerna für ihre Tochter und dabei ist eine Vielzahl toller Pinios entstanden:




Einen Pinio hat sie sogar zu einem süßen Jäckchen abgewandelt.


Eine große Anzahl an coolen Jungs-Pinios gab es von Sandra (Mottesfaden). Auf dem zweiten Bild seht ihr einen Pinio mit abgewandelter Seitentasche – die hat sie hier einfach im Bruch zugeschnitten.




Liz von Fräulein Gold hat ebenfalls eine tolle Jungsversion genäht.


Genauo wie Almut von Goldkindelein, die für ihren Sohn die Zipfelkapuze ausprobiert hat. Sehr süß, oder?


So richtig nach Mädchen sehen die Pinios von Katja aus. Katja von KaDi's Ideenreich hat Pinio ordentlich betüddelt  ...


Und auch Katja hat eine raffinierte Jacke aus Pinio gebastelt (links) – mit gespiegelten Taschen und schickem Kragen.


Noch mehr süße Mädchenpinios hat Nina von MiLeo.me gezaubert. Sind die drei Pinios und die Fotos von ihrer niedlichen Tochter nicht zuckersüß?








Für die kleine und die größere Tochter genäht hat Tine von Frau Roes.



Auch Tine hat mit dem Streifenverlauf gespielt.

Weiter geht es mit den süßen Pinios von Romy (Fräulein Töchting). Romy hat unter anderem die Eingrifftaschen getestet.





Ganz bezaubernde Outdoorfotos hat Sabine von NÄHmich vom Kapuzenpinio ihrer Tochter geschossen.


Noch zwei tolle Mädchenpinios hat die Tochter von Oksana bekommen. Oksana von New-Summer-Sew hat einen der Pinios mit schicker Appli versehen – den anderen mit toller Stoffaufteilung und Spitzenverzierung.

Mehrere ganz tolle Pinios für ihren Sohn hat Josephin von Tante Kitty genäht.

Ob mit Seitentaschen oder ganz schlicht – mir gefallen sie alle.


Ebenfalls für den Sohn genäht hat Susa von Goldibri. Bei ihr sind zwei coole Shirts entstanden.


Von Selfnäht by Geraldine gab es diesen knuffigen Pinio mit breiter Paspel an der Mittelnaht.


Das Bauchbündchen zum Rockteil verlängert hat Tamara. Nun hat ihre Tochter ein süßes Pinio-Kapuzenkleid.


Dieser süße Pinio ist von Botte näht.


Für Sohn und Tochter hat Hannah von noona den Schnitt getestet. Entstanden sind ein einfaches Shirt für die Tochter und eins mit typischer Unterteilung und Seitentasche.




Von Ulpukkas Kleiderschrank gab es gleich drei tolle Pinios aus wunderschönen Stoffen.





Für Tochter und Sohn hat Maria drei tolle Kapuzenpinios genäht.



Ebenfalls einen Kapuzenpinio gab es von Janika (So many things).


Ganz colle schlichte Pinios für den Jungen hat Pia.


Sybille von Purpurglöckchen hat für ihre Tochter sehr schicke Pinios mit tollen Details genäht!



Verena von Xawam hat die dreieckige Reißverschlusstasche getestet und zusätzlich einen ganz schlichten Pinio genäht.



Elena von Traumstübchen hat diese süßen Pinios für ihre Tochter genäht. Einmal mit Eingrifftaschen, einmal mit Seitentaschen.


Für ihre knuffigen Zwillinge hat Anita von Bunter Zwergenwald Pinio in einfacher Ausführung genäht.


Und einen süßen Pinio mit Zipfelkapuze gab es auch noch dazu.


Den Schluss machen die frühlingshaften Bildern von Lieblingsteilchen by Andrea. Sind die Mädchen nicht bezaubernd in ihren Pinios?


Und nun bedanke ich mich zum Abschluss noch einmal ganz, ganz herzlich bei all den lieben und fleißigen Probenäherinnen. Vielen Dank für all diese tollen Designbeispiele, die ihr gezaubert habt, für euer konstruktives Feedback und euer Engagement.

Und allen Lesern wünsche ich nun ein tolles Karnevlaswochenende!

Eure
Kristina

Schnitt: Pinio, erhältlich bei Dawanda, Makerist oder Alles für Selbermacher
Verlinkt bei: Kiddikram