Dienstag, 18. Oktober 2016

Sonnentage

Ich liebe ja sonnige Herbsttage. Da ist das Licht so ganz besonders. Ich bilde mir auch ein, dass das Licht im Herbst ganz anders ist als im Frühling. Aber kann das überhaupt sein?

Als wir diese Fotos bei einem kleinen Herbstspaziergang gemacht haben, war auf jeden Fall genau so ein wunderschönes Herbstwetter. Und ja, da macht auch das Fotografieren gleich doppelt so viel Spaß ...


Außerdem muss ich gestehen, dass ich ein wenig verliebt bin in das neue Outfit der Tochter. Dabei ist es eigentlich gar nichts besonderes, sondern eher ziemlich schlicht. Vielleicht sieht es ein wenig cooler aus als manch anderes Outfit der Tochter und gar nicht sooo sehr selbstgenäht aber gerade das gefällt mir irgendwie richtig gut.



Genäht habe ich den neuen Raglanpullli von Himmelblau, die himmlische Vani (gerade noch mit 15 % Einführungsrabatt erhältlich), außerdem eine Sweaty von Petit et Jolie und eine Chris Beanie ohne jegliche Unterteilungen nach dem Schnitt von Rockerbuben.


Dass ich in die neue Wild Blossom Kollektion von Astrokatze verliebt bin, hatte ich euch ja schon vor zwei Wochen erzählt.

Als dann das Probenähen für die himmlische Vani von Himmelblau losging, war ich also überglücklich, dass meine Reste noch genau für eine Vani in Shirtlänge (ohne Kapuze oder Kragen) reichten.


Außerdem konnte ich hier wunderbar das taupefarbene Bio-Bündchen vernähen, dass mir Natascha von Astrokatze mitgeschickt hatte.


Die Vani ist ein echt toller Schnitt – so vielseitig. Ich habe noch zwei weitere Vanis genäht und auf den ersten Blick denkt man gar nicht, dass alle drei Kleidungsstücke nach dem gleichen Schnitt genäht sind.


Die Vokuhila-Variante gefällt mir im Moment auch so gut (man kann die Vani aber auch in allen drei Längen alternativ mit geradem Saum nähen).

Eigentlich war ich bisher, vor allem bei Sommerkleidern, überhaupt gar kein Vokuhila-Fan. Aber diesen Herbst mag ich Vokuhila für Wintershirts, -kleider und -tuniken unheimlich gern.


Die Hose ist wieder nach dem Schnitt Sweaty. Diesmal aus einer alten (leicht stretchigen) Jeans meiner Schwiegermama. Da die Knie der alten Hose schon so abgewetzt waren, musste ich den Schnitt beimVorderbein unterteilen.


Mir gefällt die Unterteilung richtig gut, aber ich ärger mich ein wenig, dass ich nicht bei der Gelegenheit gleich die Knie mit einer weiteren Lage Jeans verstärkt habe. Das hatte ich nämlich erst vor (die Verstärkung wäre so eine Art Dreieck geworden) und es wäre sicherlich ganz schlau gewesen. Naja, bei der nächsten dann!


Außerdem beschwert sich der Mann noch darüber, dass er die Hose der Tochter nicht an- und auziehen kann. Tatsächlich ist der Gummibund fürs Anziehen etwas eng – das Gummiband nicht, aber der Jeansstoff.

Ich hatte die Hose obenrum noch mehr verschmälert als beim ersten Mal (das war auch eigentlich kein Problem), konnte den Bund aber nur noch quer zum Fadenlauf zuschneiden. In die Richtung ist der Jeansstoff halt nicht dehnbar.

Dadurch lässt sie sich tatsächlich etwas schwer an- und ausziehen (ich finde es jetzt allerdings nicht sooo kompliziert). Und angezogen sitzt sie für meinen Geschmack dann wirklich gut und es scheint auch nichts zu drücken.


Eine Mütze gab es dann auch nochmal passend zum Outfit (ich nähe gerade wirklich zu viele Mützen). Diesmal aber in ganz schlicht zum Wenden. Die passt also wirklich zu fast allem, so schlicht ist die.


Die Mütze hatte ich erst kurz bevor wir nach draußen gingen, fertiggestellt. Die Tochter spielte gerade mit ihrem Teddy. Als ich ihr dann die Mütze anprobierte, meinte sie, dass Teddy auch eine Mütze brauche, sonst bekäme er kalte Ohren.


Ok, also schnell ein Mini Mützenschnittmuster gezeichnet und noch eine Mütze für Teddy genäht. Die hätte sogar ein wenig kleiner sein können, sie rutscht ihm manchmal vom Kopf. Egal, die Tochter war auf jeden Fall zufrieden. So konnte Teddy also auch mit raus – ohne frieren zu müssen.


Ich wünsche euch noch eine schöne herbstliche Woche!
Morgen geht es hier dann mit Vani Nr. 2 weiter. Und die ist wirklich gaaaanz anders!

Eure
Kristina

Schnitt: Himmlische Vani von Himmelblau, Sweaty von Petit et Jolie, Freebook Chris Beanie von Rockerbuben
Stoff: Bio-Sommersweat Wild Blossom und Ringel von Astrokatze, Albstoffe-Bündchen Taupe von Astrokatze, Jeans Upcycling, Strick von Staghorn
Verlinkt bei: Creadienstag, HOT, Kiddikram, Kostenlose Schnittmuster, Ich näh bio, Bio:Stoff

Kommentare:

  1. Liebe Kristina,
    Das ist wirklich eine wunderschöne Vani!
    Ich mag das an Schnitten auch total, wenn sie so wandelbar sind... Raum für Experimente und so ;-)
    Ich find die Hose ziemlich cool! Mein Mann würde die Hose in eng am Bund ungern unseren Kindern anziehen wollen :-D die Männer ...
    Und so ne schlichte Beanie, die zu allem passt - die kann man doch nicht nicht nähen ;-)
    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Uli! Und heute Abend hat mein Mann es ttsächlich geschafft, die Hose der Tochter auszuziehen. Geht also doch ;-)

      Löschen
  2. Mir gefallen die Vokuhila-Schnitte gerade auch immer mehr. Vermutlich hat man mittlerweile einfach schon richtig schöne Designbeispiele gesehen. Deins gehört auf jeden Fall mit dazu :-) Die Hose finde ich übrigens grad wegen dieser Unterteilung richtig cool:-)
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja komisch. Ich habe auch manchmal das Gefühl mein geschmakc hinkt der Mode immer ein wenig hiterher. ich muss mich an einiges immer erst einmal gewöhnen ;-)

      Löschen
  3. Deine Vani ist aber auch sehr schön geworden. Der Stoff ist so toll. :)

    LG Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Deine Vani ist aber auch sehr schön geworden. Der Stoff ist so toll. :)

    LG Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag Vokuhila-Schnitte sehr gerne. Sogar für Jungs ;-)
    Deine Vani sieht klasse aus und passt sogar zu den Schuhen. Ich bin schwer beeindruckt. ;-)
    Und die Hose sitzt super so.
    Liebe Grüße Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Schuhe haben wir natürlich extra zum Outfit gekauft ;-) :-D

      Löschen
  6. Liebe Kristina
    Hier ist noch eine herbsliebende! Zu dieser Jahreszeit überfällt mich die Kreativität immer besonders...
    Auch wenn ich kein Vokuhila Fan bin, ist dein Set sehr hübsch!
    Liebe grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Maria, ich liebe ja eigentlich den Sommer noch mehr als den Herbst, aber nach so vielen sommerlichen Wochen, kann ich jetzt den Herbst auch richtig genießen.

      Löschen
  7. Tolles Oufit und wunderschöne Bilder. LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Kristina! Eine wunderschöne Farbkombi hast du da zusammengestellt! Bei meiner Bio-Linkparty gibt es diese Woche eines von 2 Stoffpaketen zu gewinnen, falls du Lust hast mitzumachen. Hier ist der Link: http://selbermachen-macht-gluecklich.de/bio-stoff-linkparty-2-verlosung/

    Glg, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Und danke für den Hinweis, aber stell dir vor, ich habe heute morgen direkt schon bei deiner Linkparty mitgemacht :-)

      Löschen
  9. Ja, ich wiederhole mich. ABER: ich bin wieder verliebt in Deine Bilder!!! Und das Outfit. Ich mag schlicht ja auch lieber!
    Und jaaa, das Licht im Herbst ist paradoxerweise viel wärmer als im Frühling. Durch die vielen goldigen Farbtöne der Laubblätter bekommt das Licht diese wunderbare Note :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen