Freitag, 19. Oktober 2018

Kuschelkleidung für den Herbst

* Mit Werbung *

Nun ist er also auf einmal doch da, der Herbst. Die vergangene Woche fühlte sich ja noch deutlich mehr nach Spätsommer als nach Herbst an, aber wenn ich jetzt nach draußen schaue, versperren mir dicke Nebelschwaden die Sicht und selbst mit Jacke fühlt es sich eher frisch an.

Da passt es doch gut, dass ich schon ein paar kuschelige Herbstsachen für die Tochter genäht habe. Denn die Kleider aus dem letzten Herbst passen nun definitiv nicht mehr. Sie sind alle zu kurz oder zu eng und Hosen und Sweatjacken eh Mangelware.


Wie wunderbar also, dass ich für Barbara und Bettina für ihren ganz neuen eigenen Shop Hello Heidi den Jacquard Flur mit den dazu passenden Kombistoffen vernähen durfte. Flur ist ihre erste Eigenproduktion – gestrickt von Albstoffe – und das Design hat eine ganz wunderbare Geschichte, die ihr hier nachlesen könnt. Ich mag den Shop der beiden tollen Frauen unheimlich gern und habe schon selber eine große Bestellung getätigt ...

Aus den herrlich kuscheligen Stoffen, die ich vernähen durfte,  habe ich also ein komplettes Firlefanz Herbstouftit genäht: Eine Pinio-Jacke und eine Wilde Möhre als Hose dazu. Beide Schnitte erscheinen in ein paar Wochen.


Aus dem senfgelben Jersey habe ich dazu nochmal eine ganz schlichte Holunderbluse mit Biesen genäht.


Die Tochter mochte das Outfit erstaunlicherweise auf Anhieb, obwohl weder Pink noch Rosa drin ist und obwohl es kein Kleid ist. Ich glaube vor allem die Taschen haben sie überzeugt ...



Naja, und dass die Jacke so schön kuschelig ist, das fand sie auch direkt klasse.


Da ich den Jacquard Flur einfach so richtig bezaubernd finde, habe ich die Reste direkt auch noch vernäht. Das passiert nicht oft, aber irgendwie ist es doch auch befreiend, wenn ein Stoff direkt komplett aufgebraucht wird, oder?



Schon lange wollte ich mal ein Litts Drehkleid nach dem Schnitt von Mitosa Kreativ nähen. Nun habe ich es endlich mal gemacht und bin ganz begeistert. Wirklich ein toller Schnitt für die Resteverwertung. Und die Tochter liebt ihr Kleid natürlich.

Sie hat sich nur besschwert, dass ich die tasche zu tief gemacht hab, stimmt auch, die hätte ich höher setzen müssen, aber wie ich das hätte lösen können, ist mir natürlich erst im Nachhinein eingefallen.


Der Kragen ist übrigens nicht im Schnitt enthalten, den habe ich vom Janie Dress (bei Näh-Connection erhältlich) drangebastelt. Spannend finde ich, dass die Stoffe so ganz anders wirken, wenn sie mit anderen Farben kombiniert werden.


Für das Kleid habe ich Mint und so ein Pinkrot aus dem Stoffregal als Kombistoffe gewählt.


Und drehen tut es sich natürlich wunderbar, das Kleid. Drehkleid heißt es also zu Recht!


Wenn ihr euch auch für Flur interessiert, müsst ihr schnell sein, der Stoff ist wohl schon fast ausverkauft und nur die Farbrichtung Navy-Griglio wird noch einmal nachproduziert.

Ich habe hier die Farbrichtung Petrol-Grada mit den passenden Kombi-Stoffen vernäht.


Und nun wünsche ich euch ein tolles herbstliches Wochenende!

Eure
Kristina

Schnitte: Holunder, Pinio als Jacke (coming soon), Wilde Möhre (coming soon), Mitosa Drehkleid mit Kragen vom Janie Dress
Stoff: Bio-Jacquard Flur Petrol-Grada, Bio-Sommersweat Grada, Bio-Jersey Petrol ausverkauft, Bio-Bündchen Petrol, Börtli Flur
Verlinkt bei: Kiddikram, Ich näh bio, Bio:Stoff

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.firlefanz-blog.de/p/datenschutzerklarung-diese.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->