Dienstag, 9. Januar 2018

Ein frohes neues Jahr und Tochters Weihnachtsoufit

Erstmal wünsche ich euch allen ein frohes neues Jahr! Ich hoffe, ihr hattet schöne, gemütliche Feiertage und einen guten Jahresstart!

Mit etwas Verspätung möchte ich euch nun noch das Weihnachtsoutfit der Tochter zeigen. Entstanden ist das Outfit eigentlich schon im Oktober. Ein Flatlaybild vom fast fertigen Outfit hatte ich euch im Oktober schon mal gezeigt.

Aber dann fehlte irgendwie immer die Motivation für Tragefotos. Entweder das Wetter war mies oder die Zeit war knapp oder wir hatten einfach keine Lust – die Tochter nicht, oder ich nicht.

Also lag das Outfit zunächst wochenlang beben dem Nähtisch und dann weitere Wochen im Schrank. Bis ich an Heiligabend beschloss, dass es das perfekte Weihnachtsoutfit wäre (auch wenn wir immer noch keine Fotos davon gemacht hatten, das haben wir erst im neuen Jahr nachgeholt).


Die Tochter durfte beim Kindergartenkrippenspiel nämlich ein Engel sein und bekam dafür vom Kindergarten einen ärmellosen (oder kurzärmeligen) weißen Unhang. Da passte es natürlich prima, dass wir ein weißes Shirt für untendrunter hatten. Die Jacke wurde für den Zweck dann einfach ausgezogen und der Rock verschwand unter dem Umhang (bzw. gab ihm sogar noch etwas mehr Volumen).


Das Heiligabend-Outfit war also perfekt. Der Engel war allerdings trotz perfekten Outfits etwas ängstlich und hat sich nur zu Beginn und zu Ende des Krippenspiels zu den anderen Engeln neben den Altar getraut. In der Zeit dazwischen hat das Engelchen den Weihnachts-Gottesdienst dann lieber auf meinem Schoß verbracht, hihi.


Dafür dürfen wir uns jetzt seit Heiligabend quasi täglich alle Lieder aus dem Krippenspiel und aus dem Gottesdienst anhören. Vorher – und im Gottesdienst selber – hat die Tochter die nie gesungen.

Aber seitdem es vorbei ist, werden die Lieder täglich mit allen Strophen durchs Haus geschallert, haha. Mal sehen wie lange das noch anhält ...

Nun aber endlich zum Outfit. Genäht habe ich (noch im Probenähen für die Anleitung) einen Faltenrock Rapunzel aus leicht elastischem Jeansstoff. Rapunzel gibt es gerade übrigens (genau wie alle meine anderen Ebooks) mit 30% Rabatt im Rahmen der Designersweek bei Glückpunkt.


Dazu gab es eine himmlische Beinchen Luise von Himmelblau aus Black-Vanilla Stripes von Nosh Organics und eine Pinio Jacke (der Schnitt kommt bald) aus Silmu von Nosh Organics. Beide Stoffe durfte ich für Nosh vernähen.


Silmu ist wirklich ein sehr toller Stoff. Fühlt sich ganz anders an, als Stoffe die ich bisher so vernäht habe. Eher etwas fester und gröber – eine ganz interessante Struktur hat der Stoff.

Für einen Strickstoff hat er wirklich recht viel Stand. Eigentlich hatte ich den Stoff ja auch für mich bestellt – naja, der Rest reicht jetzt definitiv nicht mehr für mich aus ...


Als Shirt habe ich nochmal ein Janie Dress als Shirt genäht – diesmal mit Bubikragen. Dafür habe ich das Kleidoberteil wieder verlängert auf Shirtlänge.


Der weiße Interlock-Stoff war von einem alten T-Shirt meiner Mutter. Damit es etwas edler aussieht, habe ich das Vorderteil mit elastischer Spitze gedoppelt.


Hach, ich mag das Outfit. Einziger Nachteil ist vielleicht, dass der Bubikragen nur halb ist und man deshalb die Jacke nicht unter den Kragen schieben kann ... aber naja.


Vielleicht wird es ja eh bald wärmer und dann kann das Outfit auch wieder ohne die Jacke getragen werden.


Die roten Gummistiefel und den Regenschirm hat übrigens der Weihnachtsmann gebracht. So konnten wir dann mit den passenden Requisiten vor ein paar Tagen endlich Fotos vom Outfit machen!


Und was haben eure Kinder so an den Feiertagen getragen? Habt ihr extra Weihnachtskleider genäht?

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche!

Eure
Kristina

Schnitt: Faltenrock Rapunzel – aktuell mit 30% Rabatt bei Glückpunktshop, Janie Dress als Shirt genäht, himmlische Beinchen Luise, Pinio Jacke (coming soon)
Stoff: Black Vanilla Stripes und Silmu Black von Nosh, Jeans und Spitze aus einem Stoffgeschäft vor Ort, T-Shirt Interlock Upcycling. *** Die Stoffe von Nosh Organics wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. ***
Verlinkt bei: Creadienstag, HOT, Made4Girls, Kiddikram
*** Dieser Post enthält Webung ***

Kommentare:

  1. Was ist das ein süßes Outfit geworden.
    ich glaube die Tochter braucht dringend wieder mal Ringelleggins... :-)
    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank, Anna! Ja, Ringelleggings sind echt super! Meine Tochter hat sich jetzt ne Leggings mit einem geringelten und einem gepunkteten Bein gewünscht, hihi!

      Löschen
  2. Tolle Kombi, die durch das Rot dann auch frechfröhlich rüberkommen kann :-)

    LG
    Corina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank! Ja, das finde ich auch. Und heute hat sie Rock und Leggings mit braunem Bärenkuschelpulli in den Kindergarten ausgeführt. Da sah es direkt total alltagstauglich aus.

      Löschen
  3. Sieht wirklich toll aus, besonders mit den roten Requisiten... ;-) Bei mir haben beide Töchter Rapunzel getragen, einmal in 98/122 und einmal in 146/164, passten perfekt zum Fest undzum gemütlichsein und Spielen mit der Famile... ;-)

    Freu mich schon auf den Rosentanz und die Piniojacke! :-D

    LG, ILka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Wie schön, dass deine Töchter auch Rapunzelröcke getragen haben an Weihnachten!

      Löschen
  4. So so hübsch das gesamte Outfit und die Gummistiefel <3 Die brauche ich auch für die Hummel.
    Den Saum von deinem Rock finde ich interessant, sieht aus wie eine Biese. Ist das so? ;-)
    Ich freue mich schon auf weitere Röcke, nachdem meine Liebe nun ausgebrochen ist :-)
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Andrea! Tja, ich würde dir jetzt gerne sagen, dass ich da ganz kompliziert mit Biesenfuß gearbeitet habe, aber es ist nur eine misslungene Zwillingsnaht, haha! Meine Nähmaschine muss dringend in die Reparatur, die Fadenspannung spielt einfach verrückt, und Zwillingsnähte gehen gerade gar nicht mehr gut. Das hier war dann das Resultat ;-)

      Löschen
    2. Haha. Sieht aber echt toll aus deine misslungene Zwillingsnaht. Ich merke mir das mal mit der Biese und werde es beim zweiten Rock direkt anwenden :-)

      Löschen