Dienstag, 20. September 2016

Herbstboten

So langsam wird es ja nun doch Herbst ... das Wetter ist bei uns zwar nach wie vor sehr sonnig, aber mittlerweile doch frischer – im Gegensatz zur letzten noch so ungewöhnlich sommerlich heißen Woche (die wir übrigens in vollen Zügen genossen haben).

Der Garten beginnt allmählich sich herbstlich zu verwandeln und spätestens wenn es abends um 20 Uhr dunkel wird, fällt einem auf, dass kein Hochsommer mehr ist.

Also ist endlich die passende Zeit gekommen für dieses Outfit, das ich euch eigentlich schon vor längerer Zeit zeigen wollte.


Als ich vor ca. anderthalb Monaten diese Fotos im Rahmen des Probenähens der Jacke Mimo für Milchmonster gemacht habe, war es gerade gar nicht hochsommerlich, sondern eher herbstlich kühl.

Aber eh ich es geschafft hatte, euch die Bilder zu zeigen, war auf einmal der Sommer zurück und ich kam mir komisch vor bei 30 Grad im Schatten ein Outfit mit Strumpfhose und Strickjacke zu zeigen.

Aber jetzt ist endlich der Zeitpunkt gekommen!


Die Jacke ist wie schon erwähnt Mimo von Milchmonster, die Nr. 2 von drei probegenähten Jacken. Hier habe ich en wenig Upcycling betrieben und einen alten Pulli von mir zerschnippelt.

Das praktische daran war, dass ich quasi kaum etwas säumen musste. Ich habe einfach den Originalsaum verwendet, das kam gerade so hin.

Die Taschen wollte ich auch mit dem türkisfarbenen Saum haben. Die kleinen Reststücke vom Rand reichten aber gerade nicht mehr. So habe ich die Taschen dann offenkantig angenäht, damit sie etwas größer wirken.


Auch beim Halsbündchen musste ich tricksen. Da habe ich das ursprüngliche Halsbündchen abgetrennt und neu wieder angenäht.

Insgesamt fällt die Jacke aus dem dünnen (etwas ausgeleierten) Strick sehr viel größer und weiter aus als aus Sweat (ist ja auch klar). Wenn ich die Jacke nochmal aus so dünnem Strick nähe, würde ich doch einfach in der Weite eine Nummer kleiner wählen (genau wie in der Anleitung für Jersey empfohlen).


Die Hose dazu kennt ihr ja schon: Das ist die heißgeliebte und schon sehr viel getragene Bubble Pocket Shorts.


Das Vohi-Shirt nach dem Schnitt von Näähglück hat hier quasi seine zweite Verwendung gefunden. Ich hatte es ursprünglich als Unterziehshirt für eine Löwenzahnhose  genäht.





Für diesen Zweck hatte es sich aber als völlig ungeeignet erwiesen, weil es zum Unterziehen mit der eher breiten Schulterpartie viel zu weit geschnitten ist (hier trägt die Tochter auch noch einen Langarmbody darunter – jaja, es war kalt im Hochsommer).


Das hatte ich vor dem Nähen etwas falsch eingeschätzt. So pur getragen mag ich es aber sehr gern. Der Schnitt Vohi wird übrigens gerade überarbeitet und kommt ganz bald in frischem Design und mit leicht angepasstem Schnitt neu heraus.



Und warum dieses Shirt aus dem Blomängen von Tidöblomma ein kleiner Blog-Herbstbote ist, erfahrt ihr dann hier am Donnerstag! Ab Donnerstag darf ich euch nämlich ganz viele neue Sachen zeigen, da freu ich mich schon sehr drauf. Ich muss nur noch überlegen, was ich euch zuerst zeige ... also seid gespannt!



Eure
Kristina

Schnitt: Jacke Mimo von Milchmonster, Bubble Pocket Shorts von Elephant and Elegance, in deutscher Übersetzung bei Nähconnection erhältlich, Shirt Vohi von Näähglück
Stoff: Upcycling, Blomängen von Tidöblomma
Verlinkt bei: Creadienstag, HOT, Kiddikram

Kommentare:

  1. So ein feines Outfit! In die Hose bin ich ja schon länger richtig verliebt ;-) aber die Jacke ist dir auch wirklich prima gelungen. Und 'etwas zu groß' ist ja bei den Kleinen meist schnell wieder 'genau richtig'.
    Liebe Grüße von Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Lena! Ja, zu groß ist definitv besser als zu klein!

      Löschen
  2. Das sieht toll aus, auch die Kombi. Ich weiß nicht, ob ich so eine Jacke nähen könnte. Richtig schön. Liebe Grüße,

    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ach, die Jacke ist wirklich recht einfach zu nähen!

      Löschen
  3. Eine klasse Idee die original Säume zu erhalten. Spart Arbeit und sieht klasse aus ;-)
    Und Hose und Shirt finde ich eh toll
    Lg Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, vor allem die Arbeitsersparnis fand ich sehr reizvoll :-D

      Löschen
  4. Super süßes Outfit, Kristina! Trifft genau meinen Geschmack. Da stimmt einfach alles!

    Ich bin gespannt auf Donnerstag!

    Liebe Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen
  5. Wirklich ein ganz zauberhaftes Set! Die Strickjacke ist toll geworden. Und zusammen mit Shirt, Hose, Strumpfhose und den Schühchen zum Knutschen!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Ich möchte die Jacke schon in probenähen sehr gerne :-)
    Das gelb lacht mich richtig an und die Bubble Pocket Shorts mag ich sowieso, ergo Klasse Outfit! :-D
    Undd jetzt bin schon ganz neugierig auf Donnerstag ...
    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ich bin auch gespannt auf Donenrstag, ich hab mich nämlich immer noch nicht entscheiden, welches der vier fertigen Outfits ich euch dann zeige :-D

      LG
      Kristina

      Löschen
  7. Die Sachen gefallen mir richtig gut!:) Und die Kombi aus Grau und Gelb finde ich toll :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ja, ich bin mittlerweile auch richtig auf den Geschmack von Senfgelb gekommen ...

      Löschen
  8. Liebe Kristina
    Ein ganz tolles outfit!!! Ich finde die Jacke so klasse und die Idee alles zu upcyclen ist genial!
    Liebe grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Maria! Ich mag Upcycling auch immer wieder gerne :-)

      Löschen
  9. Was für ein tolles, herbstliches Outfit! Und dann auch noch komplett selbstgenäht :) Okay, bis auf die Strumpfhose, aber da finde ich bisher die gekauften besser als selbstgenäht.
    Sehr schön, ich freue mich wirklich auf weitere Herbstoutfits von dir <3
    Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen