Dienstag, 5. April 2016

Quak, quak!

Vor einigen Wochen fragte mich Steffi von Kleiner Laubfrosch, ob ich nicht Lust hätte, einen kleinen Frosch probezuapplizieren. Sie war gerade dabei die Applikation und ein dazugehöriges Tutorial fertigzustellen.

Da ich Steffi (zumindest virtuell) schon seit einiger Zeit kenne, konnte ich natürlich nicht nein sagen (obwohl ich mir eigentlich vorgenommen hatte, im Moment so wenig wie möglich probezunähen, um endlich mit ein paar eigenen Projekten voranzukommen).


Also dachte ich mir, muss ein schnelles Projekt her, es geht ja vor allem um den Frosch, und so nähte ich zunächst ein Lätzchen (Neue Lätzchen brauchten wir eh gerade dringend, eigentlich müsste ich auch noch ein paar mehr nähen).


Als das Lätzchen mit Frosch dann aber fertig war, fand ich den Frosch auf einmal so unglaublich niedlich, dass ich doch unbedingt auch noch ein Kleidungsstück mit Frosch haben wollte (auch in der Probeappliziergruppe entstanden immer mehr süße Kleidungsstücke mit Frosch, die mich sehr inspirierten, auch die Idee mit der Fliege habe ich mir da gemopst).

Als ich dann letzte Woche aus dem Urlaub zurückkam, habe ich mich also ganz schnell an die Maschine gesetzt und noch aus den Flying Blossom Ringel-Resten ein Shirt mit Froschmaultasche genäht.


Die Tasche habe ich in etwa so genäht, wie die Futterluke aus dem Tutorial von Yva R.
Nur unten ist die Tasche abgerundet und den Mund habe ich eben auch angerundet, damit man noch etwas mehr von dem roten Taschenfutter sieht. Naja, und ich konnte es nicht sein lassen, noch eine kleine Froschzunge herausschauen zu lassen, haha!


Das Shirt ist mal wieder Pilvi von Näähglück. Ich mag den Schnitt einfach (und war außerdem zu faul einen anderen Schnitt erst noch zu kleben und auszuschneiden).


Ganz froh bin ich, dass die Streifen von Ärmeln und Vorder- und Rückteil wirklich aufeinanderpassen, das hatte ich mir vorher unglaublich schwierig vorgestellt (ich hatte nämlich noch nie Raglan komplett gestreift genäht), aber letztendlich war das doch recht einfach zu verwirklichen.

Den Mund vom Frosch hätte ich vielleicht nicht unbedingt noch mit Nähmallinien absteppen müssen, so sieht er etwas aus, als hätte er einen Schnäuzer. Naja, jetzt ist es halt ein hungriger Frosch mit Schnauzbart!


Wenn ihr jetzt auch Lust auf Frösche bekommen habt, könnt ihr euch das Freebook für die Applikation hier herunterladen. Eine Plotter- und Stickdatei vom Frosch wird es auch noch in den nächsten Tagen geben.

Ich wünsche euch eine schöne frühlingshafte Woche!

Eure
Kristina

Schnitt: Lätzchen eigener Schnitt, Shirt Pilvi von Näähglück, Freebook-Applikation Frosch von Kleiner Laubfrosch
Stoff: Bio-Interlock Ringel Flying Blossom Blau von Astrokatze und Stoffreste
Verlinkt bei: Creadienstag, HOT, Kiddikram, Meitlisache

Kommentare:

  1. Der Frosch ist wirklich knuffig! Und die Idee in Kombination mit der Maultasche ist genial!
    Den Schwätzer musste ich gerade suchen, von weiter weg scheint es nicht aufzufallen.
    Toll, dass Ringel aufeinander treffen. Das mag ich auch immer sehr. Ich finde, die einzige Schwierigkeit besteht beim Zuschneiden und wird immer schwieriger je breiter die Ringel werden.
    Shirt und Lätzchen sind auf jeden Fall richtig toll geworden :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Schnäuzer, nicht den Schwätzer :D

      Löschen
    2. Haha, ja das stimmt, das Zuschneiden ist das Wichtigste ... bei breiten Ringeln (gerade nähe ich nämlich was aus sehr breiten Blockstreifen) ist ja vor allem das Problem, dass man eventuell nicht genügend Stoff hat, um es so zuzuschneiden, dass alle Streifen aufeinandertreffen ;-) :-D

      Löschen
  2. Hallo Kristina
    Was für ein süßer Frosch, den finde ich ja klasse!
    Von weitem sieht man gar keinen Schnauzer.
    Ich liebe Applikationen und die hier ist voll herzig. Die Idee mit der futterluke ebenso. Kinder können ja immer Taschen, oder ähnliches brauchen.
    Liebe grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, Taschen werden immer gebraucht ... meine Kleine hat mittlerweile auch ihre Vorliebe für Taschen entdeckt, da kann man so schön alles unterbringen.

      Löschen
  3. Super süß, Kristina! Das ist ja herlich mit dem Frosch, der Tasche und Zunge und vor allem dem "Schnäuzer" - hi hi. Ich mag die Farbkombi aucht total gern und super, dass es mit den aufeinandertreffenden Ringeln so gut geklappt hat. Das ist bei mir manchmal eher Glückssache ;-).
    Ach und mit dem Kürzertreten kommt mir auch so bekannt vor. Der Frühling und damit die Draußenzeit steht an und da will ich auch unbedingt wieder mehr raus mit der Maus.

    Liebe Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Oh ja, im Frühjahr und Sommer kann man wirklich nicht soo viel hinter der Nähmaschine sitzen ... da muss man das schöne Wetter einfach mit dem Kind zusammen draußen ausnutzen ...

      Löschen
  4. Liebe Kristina!
    Das Froschshirt ist einfach entzückend und passt genau für den Frühling.
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, stimmt, das helle Blau ist wirklich schön frühlingshaft!

      Löschen
  5. Die beiden Teile konnte ich ja schon vorher bewundern und ich finde sie immer noch super süß <3
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Absolut SÜß!!!!
    Die Idee mit dem "Taschenmund" ist ja auch super.
    Na, was darin wohl so alles verschwinden wird?! ;-) Vielleicht ist deine Kleine ja genauso sammelbegeistert wie meine?
    Das rote Schleifchen auf dem Mädchen-Frosch finde ich auch sehr niedlich!
    Liebe Grüße
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ja Sammeln findet die Kleine toll! Spaziergänge dauern Ewigkeiten, weil jedes Gänseblümchen gepflückt werden muss und jedes Blatt und jeder Stock aufgehoben werden muss ... und einiges davon landet dann natürlich in den Taschen :-D

      Löschen
  7. Was für eine süße Idee! Gefällt mir total gut. LG Ramona

    AntwortenLöschen
  8. Hey Kristina, süße Applikation hast du da testen dürfen und toll umgesetzt, vor allem mit der Futterluke! :-)
    Ich seh auch keinen Schnauzer ;-P
    Ha, das mit den Blockstreifen ist mir jetzt aktuell auch zweimal voll gut gelungen, aber ich darf es noch nicht zeigen...
    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-) Oh, da bin ich schon gespannt auf deine Blockstreifen :-)

      Löschen
  9. Total süß!!! Alle beide Teile! Ich finde es auch immer spannend, was sich im Laufe eines Probenähens an Ideen immer so entwickelt. Jetzt bekomme ich doch auch gleich Lust, mal wieder zu applizieren :-)
    Ganz liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :-) Ja, ich drücke mich auch oft ums Applizieren, aber wenn ich es dann mal mache, beeindruckt mich der Effekt doch sehr :-)

      Löschen
  10. Tolle Idee mit der Tasche und der raushängenden Zunge, total witzig! Daran kann man auch schön die Tasche aufziehen :O) Das Lätzchen ist auch so schick geworden, zu schade zum verkleckern ;O) lg, Raphaele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Haha, das Lätzchen sieht allerdings immer sehr verkleckert aus ... kaum ist es aus der Wäsche, ist es schon wieder beschmuddelt ;-) :-D

      Löschen
  11. Der Frosch ist ja knuffig! Toll, die Idee ihn mit der Yvas Futterluke zu kombinieren. Aber auch insgesamt gefällt mir das Shirt mit den aufeinander treffenden Streifen und den Kontrastbündchen.
    Das Äffchen meinte übrigens gerade dass er auch so ein T-Shirt mag. Es gefällt also nicht nur mir ;-)
    LG Miriam

    AntwortenLöschen