Dienstag, 26. Januar 2016

Die Upcycling-Frida

Wie versprochen, zeige ich euch heute noch mal die Upcycling Frida aus dem Outfit vom letzten Post etwas genauer.


Die Hose habe ich also aus einer alten Jeans meines Schwagers zugeschnitten und ich muss schon sagen, aus einer Männerjeans bekommt man deutlich mehr zugeschnitten als aus meinen schmalgeschnittenen Jeans ... von dieser Jeans hier ist jetzt sogar noch genug für Sommershorts übrig (Ich Dussel kann übrigens mein normales Objektiv nicht mehr finden und muss immer wieder feststellen, dass sich meine Festbrennweite nicht besonders gut für Nahaufnahmen auf dem Boden eignet, also ist alles etwas verschwommen).

Beim Zuschneiden stellte ich auf einmal fest, dass die linke Stoffseite richtig hübsch aussieht, und so kam ich auf die Idee, einfach die linke Stoffseite für die Taschen zu nehmen. Die Futterseite ist aus Resten von dünner lilafarbener Webware.


So ist es nicht zu langweilig, aber trotzdem schön schlicht, denn ich wollte endlich mal eine Hose, die wirklich zu allen Oberteilen passt (oder zumindest zu fast allen) und ihr werdet die Hose hier sicherlich noch häufiger sehen, wenn ich euch mal wieder ein neues Shirt zeige. Der Trotzkopf auf diesen Bildern ist allerdings schon fast ein Jahr alt und passt immer noch super.


Ich habe übrigens nicht mit der Zwillingsnadel abgesteppt sondern jeweils zwei Nähte genäht. Ich war mir erst nicht sicher, ob das Absteppen zur Frida passt (nur an Schritt- und Beininnennaht), aber ich finde es doch schick!


Von der Passform bin ich diesmal allerdings nicht so hundertprozentig überzeugt. Ich hatte in der Länge 80 und in der Weite 86 zugeschnitten und noch einige Millimeter mehr Nahtzugabe an den Seiten dazugegeben (0,7 cm sind ja schon im Schnitt enthalten).

Bisher hatte ich Frida immer aus dehnbaren Stoffen genäht und da saßen die bei meiner Tochter um den Popo herum immer eher enganliegend. Daher hatte ich Sorge, dass es aus festem Stoff doch zu eng werden könnte, aber irgendwie fällt es jetzt nicht so schön und sieht etwas plustrig aus. Schlauer wäre es sicherlich gewesen, einfach mal vor dem Zuschneiden den Hüftumfang der kleinen Dame zu messen ...


Eigentlich ist ja das schöne an Frida, dass die Hose oben eher eng und unten so schön weit ist, das kommt jetzt irgendwie gar nicht zur Geltung, weil es oben auch weit ist. Ich habe schon überlegt, sie nach oben hin nun doch noch enger zu machen. Auf der anderen Seite ist ein eingequetschter Windelpopo ja auch doof. Was meint ihr?



In das Bündchen habe ich übrigens zusätzlich noch ein Gummiband eingezogen, damit die Hose auch nicht rutscht.


Ich mag Upcycling-Jeans ja richtig gerne. Zum Glück habe ich kürzlich noch ein paar alte Jeans bekommen (deshalb bin ich auchb umso enttäuschter, das die Passform nicht so ist, wie ich mir das vorgestellt hatte)... aber es werden sicher bald noch weitere Upcycling-Jeans für die Tochter entstehen ...

Ich wünsche euch eine schöne Woche!

Eure
Kristina


Schnitt:  Frida von Milchmonster, Trotzkopf von Schnabelina
Stoff: Alte Jeans, Stoffreste und Bündchen André über Michas Stoffecke
Verlinkt bei: Creadienstag, HOT, Kostenlose SchnittmusterKiddikram, Meitlisache 

Kommentare:

  1. Echt klasse, was du aus der alten Jeans gemacht hast....Ich habe mich bisher noch nicht getraut eine Frida aus Jeans zu machen, weil ich immer dachte, dass jeas zu steif dafür ist......Aber bei dir sieht man, dass es nicht so ist:-) Die Hose sieht zuckersüß und doch wieder cool aus.Ein Must-have im Kinderkleiderschrank würde ich sagen:-)
    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ja so Upcycling-Jeans-Stoff ist ja auch schon schön weich getragen worden und nicht mehr so steif :-)

      Löschen
  2. Wow, dass die Hose ein Upcycling-Projekt ist sieht man gar nicht! Sieht aus wie genauso geplant :-)
    GLG Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Also schon mal vorweg...die abgesteppten Nähte finde ich total super! Das sieht wirklich gut aus so! Ich würde an der Hose ehrlich gesagt nichts mehr ändern. Dann ist sie halt obenrum auch weit...macht doch nichts. Hauptsache sie ist bequem, und das scheint sie ja zu sein. Schlimm sieht es für mich nicht aus - im Gegenteil!
    Ach ja und wegen dem Objektiv. Wenn deine Maus Ähnlichkeit mit meiner hat, dann solltest du mal in Papas Schuhe nach danach suchen. Da lag nämlich unseres auch mal drin. Zusammen mit der Garagenfernbedienung, die wir vorher wie verrückt gesucht hatten. War ein super Versteck! ;-)
    Liebe Grüße
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir! ja, letztendlich ist bequem ja irgendwie wichtiger!

      Haha, das mit dem Versteck ist ja gut, dann werde ich gleich morgen mal die Schuhe meines Mannes unter die Lupe nehmen ... dabei fällt mir ein, unsere Garagenfernbedienung fehlt auch schon seit längerer Zeit :-D :-D

      Löschen
  4. Liebe Kristina,
    Tolle Frida! Schöne abgesteppte Nähte, schöne Taschen passend zu allem :-)
    Wenn du sie enger machen möchtest, dann würd ich nur an der äußeren Seitennaht von Mitte Potasche nach oben was rausnehmen...
    Aber ich find sie auch so schon gut! Und der ganze Aufwand ;-)
    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, das hatte ich auch vor ...wenn überhaupt, würde ich nur im oberen Bereich der Seitennähte etwas rausnehmen ... mal sehen, vielleicht lass ich es auch ;-)

      Löschen
  5. Die Hose ist soooo schön und ich finde es gerade toll das sie so richtig schön weit ist ;))) Vielleicht würde es ja helfen die Hose vorne am Bündchen etwas zu kürzen damit sie da ein klein wenig tiefer sitzt ( also so halbmondförmig abschneiden). Aber ich finde trotzdem das die Hose sehr gelungen ist, ich hätte richtig Lust noch mal unseren Kleiderschrank zu durchforsten nach upcycling Jeans ;)))
    Liebste Grüße und bis Donnerstag ;)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem tiefern Sitz ist natürlich auch ne Idee ... aber vielleicht lass ich sie auch tatsächlich so weit.

      Ja, durchsuch mal deinen Kleiderschrank! Jeans-Upcycling ist toll :-) ich lass mir ja immer von der ganzen Familie die alten Jeans geben ... leider werden hier viele alte Jeans noch als Arbeitshosen weitervewendet und sind dann selbst für Upcycling-Zwecke nicht mehr zu gebrauchen!

      Löschen
  6. Die Hose sieht klasse aus!! Ich finde sie gar nicht so viel zu weit!
    Außerdem passt die Hose dann bestimmt auch ganz lange.
    Bei Kinderkleidung ist mir immer bequem wichtig und das scheint sie ja zu sein!!
    Liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt! Bequem geht definitv vor :-)

      Löschen
  7. So eine schöne Hose und wirklich nicht zu weit - richtig lässig.
    Gefällt mir total gut.
    Liebe Grüße Nina

    AntwortenLöschen
  8. Oh, die Hose ist ganz nach meinem Geschmack! Upcycling finde ich ja eh immer toll und wichtig und mir gefällt die Kombi von rechter und linker stoffseite gut.
    Die Passform finde ich nicht schlecht. Ich weiß was du meinst, aber die geht auch als baggy ;)
    Oh und der Stoff des shirts ist soooo toll!
    Liebe grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Hihi, ja es ist halt ne Baggy-Frida ;-)

      Ja den Shirt-Stoff liebe ich auch ... einen gut gehüteten Rest habe ich auch sogar noch :-)

      Löschen
  9. Oh, die Hose ist ganz nach meinem Geschmack! Upcycling finde ich ja eh immer toll und wichtig und mir gefällt die Kombi von rechter und linker stoffseite gut.
    Die Passform finde ich nicht schlecht. Ich weiß was du meinst, aber die geht auch als baggy ;)
    Oh und der Stoff des shirts ist soooo toll!
    Liebe grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde die Hose super! Ich finde sie gerade schön, dass sie so lässig sitzt :) ich weiß nicht, was für ein Jeansstoff das ist, aber wenn er sehr steif ist, eignet sich der weite Fall doch auch besser zum Spielen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Zum Glück ist der Jeans-Stoff gar nicht mehr steif, die Jeans hat der Schwager wohl ordentlich oft getragen und gewaschen ;-) ... trotzdem ist weit natürlich immer angenehmer :-)

      Löschen
  11. Hallo Kristina
    Tolle Hose! Ich finde den Sitz gut. Zumindest auf den Bildern sieht er überhaupt nicht zu weit aus.
    Mit diesem Schnitt liebäugle ich immer noch. Es gibt so viele schöne Nähbeispiele...
    Liebe grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Maria! Ja der Schnitt ist auch echt toll. Das hier ist zwar meine erste Frida aus Jeans aber insgesamt schon meine sechste! Ich habe noch nicht viele Schnitte so oft genäht ...

      Löschen
  12. Die ist super schön geworden und steht der kleinen Maus prima.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  13. Die Hose ist super-schön geworden - die Idee mit den Nähten gefällt mir total. Ich hab schon ziemlich viele Fridas aus Jenas genäht - bei den letzten Exemplaren hab ich bei jedem Schnitteil 0,5 cm von der Hüfte nach oben hin zugegeben, weil mein Zwerg noch ein wenig Babyspeck auf den Hüften hatte - ich finde, dass sie so ganz gut sitzt. Da er sich jetzt gestreckt hat, werd ich die nächste aber ohne Zugabe nähen können - denk ich...
    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ja ich werde sicher auch noch weitere Fridas aus Jeans nähen und dann auch ohne Extra-Zugabe ...

      Löschen
  14. Die Hose ist echt schön! Ich finde, sie sieht sehr bequem aus. Lustiger Weise habe ich im Herbst auch so eine Upcyling-Jeans :) Getragene Jeans sind schön weich und eignen sich perfekt für Kinderkleidung.

    LG
    Karo

    AntwortenLöschen
  15. Wow, die ist total schick, deine Frida! Das Upcycling fällt gar nicht auf ;O) lg, Raphaele
    P.S.: Ach ja, ich habe endlich Elenas Puppe einen Schlafanzug genäht! Es hat Spaß gemacht!! Vielen, vielen Dank für den Schnitt! Hoffentlich kann ich es bald posten, aber da liegt so vieles in der Warteschleife...

    AntwortenLöschen