Dienstag, 30. Juni 2015

Heute mal bunt – und ein Liebster Award!

Eigentlich hatte ich mir ja vorgenommen, jede Woche bei Emmas Frühjahrsputz mitzumachen, aber das hat leider irgendwie nicht so richtig geklappt! In den letzten Wochen habe ich zwar wirklich viele Stoffe vernäht, die hier schon länger herumlagen, aber für den Frühjahrsputz habe ich irgendwie immer gerade die falschen Farben vernäht...

Nun möchte ich aber so auf den allerletzten Drücker noch ein bisschen was Buntes loswerden...


Eine Wende-Tunika aus Baumwolle zum Drüberziehen... Arm- und Halsausschnitt sind mit Schrägband versäubert, hinten ist die Tunika zum Knöpfen, das Ganze ist nach eigenem Schnitt entstanden.


Eine Seite wirklich bunt, die andere grün...


Ein ähnliches Kleidchen hatte ich hier schon mal gezeigt.

So, und nun gibt es auch noch ein bisschen was anderes... ich wurde nämlich von Andrea von Sew Simply Serendipity für den Liebster Award nominiert.


Der Liebster Award funktioniert ähnlich wie ein Kettenbrief. Blogger stellen einander elf Fragen, um sich gegenseitig besser kennenzulernen. Ziel des Awards ist es, kleine und noch eher unbekannte Blogs zu vernetzen und bekannter zu machen.

Wie’s funktioniert? Das sind die Regeln:
  1. Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Artikel.
  2. Beantworte die elf Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
  3. Nominiere fünf bis elf weitere Blogger für den Liebster Award.
  4. Stelle eine neue Liste mit elf Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  5. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award Blog-Artikel.
  6. Informiere deine nominierten Blogger über deinen Blog-Artikel.
Andrea hat mir und vier anderen Bloggern ein paar Fragen gestellt, die ich nun hier beantworte:
  1. Wie würdest du dich selbst beschreiben? Ich glaub, ich bin ein Mix aus lauter Gegensätzen...
  2. Drei schöne Kindheitserinnerungen… Urlaub an der französischen Atlantikküste, Schlittenfahren mit Oma im Sauerland, und um ein bisschen beim Nähen zu bleiben: Karneval feiern in den von der Mama selbstgenähten Kostümen.
  3. Dein liebstes Urlaubsziel? Immer noch die französische Atlantikküste.
  4. Gibt es etwas, worauf du nicht verzichten kannst/möchtest? Auf meinen Mann und meine Tochter natürlich :-) und auf meine Querflöte und meine Nähmaschinen
  5. Was bedeutet der Name deines Blogs? Eigentlich näht man ja viel Überflüssiges Zeug und beim Nähen selber passiert mir auch häufig irgend ein Quatsch und im Prinzip ist ja auch so ein Blog überflüssig ;-) und Firlefanz bedeutet ja unter anderem "unnötiger Quatsch". Daher fand ich den Namen ganz passend.
  6. Wie sieht dein Nähplatz aus? Aufgeräumt sieht der Platz sehr schön aus mit einem schicken Holztisch und Blick über die Felder. Aber leider ist er meist unaufgeräumt und völlig zugestellt mit sich stapelnden Schnittmustern, Stoffen und etlichem Zubehör...
  7. Kaufst du Stoffe und Nähzubehör online oder im Geschäft? Beides. Wenn ich schnell etwas brauche, dann besorge ich das im Stoffladen vor Ort, spezielle Markenstoffe kaufe ich eher online.
  8. Was schwirrt bei dir zuerst im Kopf herum: Der Stoff oder das Nähprojekt? Mal so, mal so. Meist kaufe ich allerdings erst den Stoff und irgendwann findet sich dann ein Nähprojekt dafür. Nur selten funktioniert es bei mir umgekehrt...
  9. Was ist dein aktuelles Nähprojekt? Zwei ärmellose Bodys.
  10. Ein Nähtipp, den du gerne weitergeben möchtest. Beim Zuschneiden super genau arbeiten! Da bin ich selber viel zu häufig schlampig und das rächt sich dann immer beim Nähen. Wenn man genau zuschneidet ist das schon die halbe Miete :-) 
  11. Was sollte man sonst noch unbedingt über dich wissen? Dass ich Musikerin bin :-)
Und hier kommen nun die Blogs, die ich nominiere:

The Daily Life
Sternkreativ
Vom kleinen Freund
Herzlichkeiten für Elise
Sommerlich

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr folgende Fragen beantworten würdet:
  1. Warum bloggst du – wie bist du auf die Idee gekommen?
  2. Was macht dir am meisten Spaß beim Bloggen?
  3. Wissen Freunde und Familie, dass du bloggst, oder machst du das eher heimlich?
  4. Wie viel Zeit nimmt das Bloggen bei dir ein?
  5. Was nähst du am Liebsten?
  6. Gibt es etwas, dass du beim Nähen gar nicht gern machst?
  7. Fällt es dir leicht, Fotos für den Blog zu machen?
  8. Hast du einen bestimmten Tipp, was das Fotografieren angeht?
  9. Welche Länder magst du besonders und warum?
  10. Gibt es etwas, dass du sehr gerne noch lernen würdest?
  11. Wie stellst du dir dein Leben in fünf Jahren vor?
Liebe Grüße
Kristina


Verlinkt bei: Creadienstag, Kiddikram, Frühjahrsputz bunt, HOT

Donnerstag, 25. Juni 2015

MAliva – Der Sommer kann kommen!

Mensch, habe ich mich gefreut, als ich erfahren habe, das ich für Frau Liebstes von Ki-ba-doo probenähen durfte – und zwar das Neckholdertop MAliva.

Und heute freue ich mich, dass ich euch nach einem spannenden und lehrreichen Probenähen mit lauter netten und kreativen Nähbegeisterten meine ersten zwei MAlivas zeigen kann!


Der Schnitt ist wirklich toll: Ein super sommerliches Neckholdertop. MALiva fällt figurbetont und trotzdem sitzt es nicht zu eng. Und: Es gibt ein eingenähtes Bustier, so braucht man keinen BH zu tragen. Es gibt sogar für unterschiedliche Körbchengrößen verschiedene Bustiers.


Erst dachte ich ja, es würde etwas kompliziert, das Bustier zu nähen, war es dann aber gar nicht.

Und die Kräuselung vorne gefällt mir so gut :-)


Meine erste MALiva habe ich ganz schlicht aus taubenblauem Jersey von Alles-fuer-Selbermacher genäht.

Bei der zweiten habe ich dann ein wenig Upcycling betrieben und ein ausrangiertes Kleid meiner Schwiegermutter zerschnippelt.


Dieser Jersey ist etwas dicker, er fällt aber trotzdem ganz gut. Und maritim ist ja scheinbar gerade mal wieder modern!

Hinten musste ich ein wenig mogeln, da war ich nämlich so schlau, in den schon zugeschnnittenen Stoff ein Loch hinein zu schneiden... daher habe ich den Beleg oben etwas länger gemacht und umgeklappt. Eigentlich gefällt mir das jetzt auch ganz gut.


Das sind also meine ersten beiden Malivas! Jetzt muss es nur mal langsam etwas wärmer werden, damit ich sie auch tragen kann!

Nächste Woche zeige ich euch dann noch mein MAliva-Kleid! MAliva lässt sich nämlich wunderbar zum Kleid verlängern, oder auch zum Jumpsuit...

Wenn ihr jetzt noch Lust auf ganz viele andere tolle MAlivas habt, dann schaut doch mal hier vorbei – es lohnt sich! Es sind soo tolle Malivas beim Probenähen entstanden!


Und jetzt wird erst mal geRumst!

Liebe Grüße
Kristina


Schnitt: MAliva von Ki-ba-doo
Verlinkt bei: RUMS, Out Now und Upcyclingdienstag




Donnerstag, 18. Juni 2015

Let's Farbenmix! – FINALE!

Nun habe ich es wirklich geschafft, jede Woche beim Summer Kids Sew Along mitzumachen und zu allen vier verschiedenen Themen etwas zu nähen!
Es hat richtig viel Spaß gemacht und ohne das Sew Along hätte ich sicherlich nicht so viele für mich neue Farbenmixschnitte ausprobiert.

Außerdem habe ich ganz, ganz viele neue Inspirationen bekommen durch die vielen tollen Kleidungsstücke, die es jede Woche aufs Neue zu bewundern gab!

Wenn das mal nicht genug Gründe für einen ordentlichen Freutag sind :-)

Hier gibt es jetzt noch mal die Zusammenfassung meiner Kollektion, bzw. der zwei Kollektionen, die entstanden sind:

1. Woche: Carrélein


 2. Woche: Mieke


3. Woche: Boleros aus La Playita


4. Woche: Bandito


Nun schicke ich die gesamte Kollektion zum Finale und zum Freutag! Und noch einen herzlichen Dank an Nell für das Organisieren dieses tollen Sew Alongs!

Kristina

Donnerstag, 11. Juni 2015

Nun zeig ich sie doch...

Eigentlich wollte ich diese super simple My Cuddle Me gar nicht hier im Blog zeigen, weil ich dachte, dass man mittlerweile ja nun wirklich genügend My Cuddle Mes gesehen hat. Und dann ist das hier auch noch so eine langweilige...


Aber dann lag sie zwei Monate lang unfertig herum, weil während des Nähens die Nähmaschine plötzlich streikte und erst einmal in die Reparatur musste. Als ich die Nähmaschine dann zurück hatte, wollte ich dann aber liebe andere Sachen nähen und so lag die My Cuddle Me lange als UFO auf meinem Nähtisch.

Zwischendurch gab es dann noch eine unschöne Begegnung mit einem offen herumliegenden Filzstift...So hatte die unfertige Jacke dann auch noch einen riesigen Fleck im Ärmel. Zum Glück war der so weit unten, dass ich den Ärmel etwas kürzen und den Fleck im Saum verschwinden lassen konnte...puh...denn herausbekommen hatte ich den nicht...

Nun kam mir die Orange-Gelbe Woche bei Emmas Frühjahrsputz genau recht um die Jacke endlich, endlich fertig zu nähen.

Nur, muss ich sie euch nun natürlich auch zeigen :-), sonst kann ich sie ja nicht zum Frühjahrsputz schicken!


Ich hatte passend zu dem blutorangefarbenem Sweat auch Bündchen bestellt, allerdings reichte das Bündchen vorne und hinten nicht, daher habe ich dann einfach die Ärmel verlängert und das Kragenbündchen auch aus dem Sommersweat genäht.


So, das ist sie nun, meine ganz schlichte My Cuddle Me. Jetzt gucke ich mir mal an, was es heute sonst noch so alles bei RUMS gibt.

Kristina

Schnitt: My Cuddle Me von Schaumzucker
Stoff: Blutorangefarbener Sommersweat von Alles für Selbermacher


Mittwoch, 10. Juni 2015

Mittwochs mag ich Sew Alongs - Let's Farbenmix! 4. Woche

Mittwochs mag ich Sew Alongs, denn mit ein bisschen Druck bekomm ich manch ein Projekt ja doch noch fertig...

Dieser Bandito war nämlich eigentlich schon für letzte Woche geplant, aber da kam mir so viel dazwischen, dass nur noch Zeit für zwei schnelle Boleros war.

Da aber diese Woche bei Let's Farbenmix! freie Schnittmuster-Auswahl ist, konnte ich das Nähen des Bandito ja zum Glück noch nachholen...


Ich musste den Bandito etwas kleiner gradieren auf 74/80, die Ärmel sind allerdings trotzdem noch ziemlich lang, selbst mit umgeschlagenen Bündchen. Die Gesamtlänge erschien mir hingegen sehr kurz, die habe ich etwas länger gemacht. Die Unterteilungen von Vorder- und Rückteil habe ich (vor allem aus Faulheit) weggelassen, aber beim nächsten Bandito werde ich sie bestimmt doch machen!


Weil ich es einfach so hübsch finde, wenn eine Jacke gefüttert ist, habe ich den Nicky-Stoff mit verschiedenen Jersey-Stoffen gefüttert, auch wenn das jetzt im Sommer nicht unbedingt nötig gewesen wäre... Das Füttern war natürlich ein wenig Extra-Arbeit, vor allem wenn man ständig irgendwelche Denkfehler macht ;-) Aber letztendlich ist es ja doch geglückt...puuh...

Und die Innenseite gefällt mir im Nachhinein so gut, dass ich mich frage, warum ich keinen wendbaren Reißverschluss genommen habe, dann könnte man die Jacke gut auf beiden Seiten tragen.


Aus dem Flower Pur Stoff habe ich die Blumen zu einem Schmetterling werden lassen. Ganz ordentlich ist die Applikation nicht geworden, aber ich war zu faul, das noch zu verbessern...


Auf jeden Fall passt die Jacke prima zur Mieke aus der zweiten Woche.


Und auch wenn's heute recht warm war, wurde die Kapuze trotzdem einmal ausprobiert...und Fotoshootings machen auch gleich noch mal so viel Spaß, wenn die liebe Oma das Kind amüsiert :-)



So, ich habe schon gesehen, dass auch diese Woche wieder ganz viele tolle Sachen bei Let's Farbenmix! gepostet wurden. Da werde ich mich nun mal dazugesellen. Und dann geht's noch zu Mittwochs mag ich, und zu Kiddikram und Meitlisache wird die Jacke auch noch geschickt.

Liebe Grüße
Kristina

Schnittmuster: Bandito von Farbenmix



Dienstag, 9. Juni 2015

Retro Easy Bag - KSW

Wie habe ich mich gefreut, als ich erfahren hatte, dass ich bei der Kreativen Stoffverwertung ausgelost wurde und mitmachen durfte!! Bald schon trudelte auch der schicke Retro-Stoff von der Selbermachbine ein und sofort hatte ich die Idee, aus dem alten Gardinenstoff eine Tasche zu nähen.

So wurde es eine Easy Bag in small nach dem Schnittmuster von Schnabelina.



Ich habe die Variation mit Kellerfalte genäht. Das Stoffstückchen, dass ich bekommen hatte, war sogar so passend, dass ich das Muster ganz gut platzieren konnte.


Als Kontraststoff für die Passe habe ich einen Cordstoff genommen.

Auch für die Träger reichte das Retrostöffchen noch und so sind die Träger auch aus dieser Kombination.


Ich bin auf jeden Fall ganz glücklich über meine Retro-Tasche (meine erste selbstgenähte Tasche). Die werde ich jetzt wohl öfter mal für einen kleinen Einkauf mitnehmen!



So und jetzt bin ich ganz gespannt, was die anderen alles so Tolles aus dem Stoff gezaubert haben! Mir hat es auf jeden Fall riesigen Spaß gemacht! Einen herzlichen Dank an Bine für den Stoff und die tolle Organisation und an Appelkatha für die Idee!

Liebe Grüße
Kristina

Schnitt: Easy Bag in small von Schnabelina
Verlinkt bei: CreadienstagTT, KSW Ergebnisse, Selbermachbine und Cord, Cord, Cord

Donnerstag, 4. Juni 2015

Let's Farbenmix: 3. Woche – auf den letzten Drücker noch ein Bolerojäckchen

So, jetzt aber schnell, nur noch ein paar Minuten bleiben mir für den dieswöchigen Summer Kids Sewalong!

Eigentlich wollte ich noch ein ganz anderes Jäckchen nähen, aber das hätte zu lange gedauert! Also schnell noch einmal das Bolerojäckchen aus La Playita. Diesmal für die Kuschelhose Mieke von letzter Woche, genäht aus einem petrolfarbigen Strickstoff.


Genäht habe ich wieder die Gr. 80, die passt schon ganz gut. Die Ärmel sind diesmal dreiviertellang und mit Bündchen versehen.


Und weil nun endlich so schönes Wetter ist, dass man das Jäckchen eigentlich gar nicht braucht, musste ich auch noch mal ein Foto ohne machen!




Das andere Jäckchen, ebenfalls aus La Playita, passend zum Outfit von der ersten Woche gab's ja schon hier bei facebook zu sehen. Hier seht ihr es jetzt auch nochmal:


So, jetzt aber schnell zum Sew Along! Und zu Kiddikram und Meitlisache schicke ich es auch gleich noch.



Liebe Grüße
Kristina

Dienstag, 2. Juni 2015

Ballerinapuschen - mal wieder!

Das ist nun schon das dritte Paar Ballerinapuschen, das ich für die Tochter genäht habe. Ich finde die Ballerinapuschen einfach zu süß für Mädchen. Vor allem jetzt im Sommer sind sie ja auch noch ein wenig luftiger als andere Lederpuschen.


Das Nähen der Puschen macht mir mit jedem Mal mehr Spaß. Zum einen ist die Tochter jetzt bei Gr. 20/21 angekommen und da ist das Nähen nicht mehr ganz so kniffelig, und zum anderen bekommt man wirklich Übung... Mittlerweile liebe ich es, Leder zu vernähen.


Das Leder ist Ecopell Bioleder. Ich hatte mir mal eine Überraschungs-Restekiste bestellt. Leider war die etwas schwarz-, braun-, beige-, orangelastig. Von wirklich frischen Farben waren leider keine Reste dabei. Erst war ich ziemlich enttäuscht von den Farben, aber mittlerweile finde ich es gar nicht mehr soo schlimm. Schließlich passen Schühchen in gedeckteren Farben gut zu allem.

Nachdem ich die letzten Puschen mit einer Blume verziert hatte, habe ich diesmal passend zum Sommer einen kleinen Schmetterling appliziert. Dabei habe ich nur den "Körper" angenäht, so dass die Flügel "flattern" können.


Nur gut, dass ich die Puschen gestern noch vorm ersten Tragen fotografiert habe, denn nun sehen sie nach nur einem Tag mit wildem Herumkrabbeln schon ganz schön abgenutzt aus...


So, nun husche ich mit den Puschen mal zum Creadienstag und zu Kiddikram und Meitlisache.

Schnitt: Ballerinapuschen von Klimperklein