Dienstag, 6. Oktober 2015

Paula trifft Luise: Ein Herbstoutfit

Schon als ich im Sommer das E-Book Popo-Paula von Himmelblau entdeckte, war ich direkt ganz begeistert, denn genau so einen Schnitt hatte ich schon gesucht, um ein sommerliches Höschen zu nähen, das die Kleine gut unter Kleid oder Tunika tragen könnte. Doch eh ich dann zum Nähen kam, war der Sommer auf einmal schon wieder vorbei und ich hatte das Projekt bereits auf das nächste Jahr verschoben.

Nun habe ich aber doch noch in diesem Jahr eine Popo-Paula genäht. Ich hatte nämlich die tolle Gelegenheit, für Natascha von Himmelblau ein herbstliches Designbeispiel von einer Popo-Paula in Kombination mit einer himmlischen Beinchen Luise zu nähen. Da war ich direkt Feuer und Flamme und ich hatte richtig Lust auf ein herbstliches Komplettoutfit. Das ist es dann auch geworden, wenn auch mit ein paar kleinen Hindernissen ...


Kennt ihr das auch, dass ihr beim Nähen das Gefühl habt, das wird alles so richtig super und dann sieht es getragen auf einmal doch nicht so toll aus? So ging es mir zunächst mit diesem Outfit ... aber zum Glück ließ sich alles noch ganz gut retten ...


Ich fand im Sommer die Designbeispiele von den Popo-Paulas mit Rüschen besonders niedlich und wollte meine nun auch unbedingt mit Rüschen nähen (auch wenn ich hier schon gemischte Erfahrungen mit Rüschen gemacht hatte ...). Als ich das Höschen fertig genäht hatte, fand ich es auch mit den Rüschen superniedlich, doch getragen wirkten die Rüschen auf einmal viel zu riesig. So sah das nämlich aus:


Nach längerem Grübeln habe ich dann einfach die Rüschen noch knappkantig umgenäht (vorher waren sie nur mit Rollsaum versäubert) und das hat tatsächlich geklappt, ohne dass ich die Seitennähte noch einmal auftrennen musste. Danach war ich sofort viel zufriedener und jetzt finde ich die Größe der Rüschenstreifen genau passend, sie fallen auch viel schöner. Ich bin ganz glücklich, dass ich hier noch mal nachgebessert habe.


Die Popo-Paula habe ich in der Weite übrigens anderthalb Größen kleiner zugeschnitten, damit es aus dem doch etwas schwereren Stretch-Cord nicht zu aufgeplustert wird. So finde ich die Hose von der Weite auch wirklich perfekt.

Das Jäckchen nach selbstgebasteltem Schnitt fand ich getragen hingegen irgendwie zu bollerig und so ganz unifarben auch etwas langweilig. Ich hätte es vom Schnittt her einfach schmaler zuschneiden müssen, damit es als Wickeljacke gut wirkt. Das werde ich dann wohl bei der nächsten machen, denn ich finde solche kurzen Jäckchen ganz niedlich zu Röcken oder weiteren Hosen.

Ein wenig gerettet habe ich das Jäckchen dann noch mit einer Blumenbrosche, die das Einfarbige etwas aufpeppt und außerdem die auseinanderklappenden Wickelteile etwas zusammenhält und das Bollerige ganz gut vertuscht :-) .


Bei der Mütze (eine zur herbsttauglichen Mütze umgewandelte Behütet) habe ich mir dann den nächsten Schnitzer geleistet. Man sollte einfach das E-Book vor dem Zuschneiden und Nähen lesen, dann wüsste man, dass im Schnitt schon 0,7 cm Nahtzugabe enthalten sind. Ich habe das E-Book allerdings erst gelesen, als ich rätselte warum die Mütze denn sooo viel zu riesig ist. Nun ist es natürlich klar, denn ich hatte noch mal überall Nahtzugabe dazugegeben und ohnehin vorher schon eine Nummer größer gewählt, weil die Tochter enge Mützen gar nicht mag.

Die Mütze ist so riesig, dass man eigentlich gar nicht sieht, dass hinten ein dickes rotes Bündchen als Ohrschutz verläuft (weil die Mütze hinten komplett darüber klappt). Aber irgendwann wird ihr die Mütze dann sicher passen.


Immerhin ist die Beinchen Luise genau so geworden wie geplant, aber es war ja auch schon die fünfte, die ich genäht habe :-) Sie ist genau wie die Mütze aus einem Doubleface-Strickstoff und ich habe sie in der Weite für kräftige Kinder genäht, damit auch noch eine Strumpfhose drunter passt.

Insgesamt bin ich trotz der ganzen Missgeschicke mit dem herbstlichen Outfit zufrieden und es wird sicherlich bis in den Winter hinein viel getragen werden.


Ich wünsche euch eine herbstlich schöne Woche!

Kristina

Schnitte: Himmlische Beinchen Luise, Popo-Paula, Behütet, Wickeljacke nach eigenem Schnitt
Stoffe: Alle Stoffe aus dem Stoffgeschäft vor Ort
Verlinkt bei: Creadienstag, Kiddikram, My Kid wears, HOT, StreifenLiebe, Cord,Cord,Cord Meitlisache




Kommentare:

  1. Oh ich kenn das, wenn manchmal wirklich alles schief geht :) Und vor allem, wenn man es sich im Kopf so toll vorstellt und dann passt es getragen irgendwie gar nicht..
    Das Outfit deiner Tochter hast du jedenfalls echt toll retten können, das sieht so süß aus, ich könnt quietschen. Ich bin mir immer ganz unsicher, bis zu welchem Alter so ein Rüschenpopo getragen werden kann, bei meiner Zweijährigen fänd ich das schon gar nicht mehr so passend.
    Jedenfalls ein superschönes, herbstliches Gesamtkunswerk hast du da genäht!
    LIebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Oh ja, ich glaube auch, dass es mit einem Rüschenpopo dann ganz schnell vorbei ist ... also vielleicht doch ganz gut, dass ich nicht bis zum kommenden Sommer damit gewartet habe ...

      Löschen
  2. Ohhh sind das goldige Sachen - und diese Hose!! Alles ist am Ende wundervoll geworden!
    Liebe Grüße von Lena

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde alles ganz großartig!!! Und dieser kleine Rüschen-Popo, einfach herrlich! Wirklich sehr hübsch, hast du toll gemacht! ... Ich mag deinen Blog sehr gern und bleibe deshalb auch gern länger hier bei dir :).
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ein super Herbstoutfit geworden. Mir gefällt die Farbkombi richtig gut! Sehr schön!
    Viele Grüße,
    Catharina

    AntwortenLöschen
  5. Super schön <3 ich mag die Farbkombi auch sehr gerne, so schön herbstlich warm :)
    Das mit den Vorstellungen wie etwas aussehen soll und was dann wirklich noch draus geworden ist kenne ich auch.... erst letztens noch gehabt.... zum Glück sind wir alle kreative Köpfe ;)
    Ich mag dein Outfit jedenfalls sehr <3 <3
    Liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Hach, was für ein herbstliches Farbenfest! Sehr hübsch!
    Ich finde es toll, dass Du die Sachen trotzdem noch retten kannst. Ich bin dafür zu ungeduldig und schenke sie dann weiter oder gebe sie in die KiTaSpendenbox :D

    AntwortenLöschen
  7. Oh, das sind aber tolle Farben - in der Kombination ein herrlicher Farbtupfer!
    Danke für's Verlinken bei Cord, Cord, Cord! :-)
    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen