Donnerstag, 15. Oktober 2015

Ein bisschen Sport muss sein ...

Also ich muss ja jeden Tag mindestens einmal draußen etwas an der frischen Luft unternehmen, sonst fühle ich mich irgendwann furchtbar matschig... Auch bei Regen, Sturm und Kälte muss ich irgendwann raus. Und alle paar Tage habe ich außerdem das Bedürfnis, mal ein wenig Sport zu treiben. Und da ist es dann einfach sehr praktisch zu joggen, auch wenn das gar nicht mein Lieblings-Sport ist. Aber das Joggen verbindet beides so gut miteinander: Man ist draußen und macht Sport. Außerdem kommt noch vereinfachend hinzu, dass ich super meine Kleine im Jogging-Wagen vor mir herschieben kann und mein Mann auch gerne mitläuft.

Und da es ja nun wieder kälter wird (ziemlich plötzlich sogar) brauchte ich eine neue Jogginghose für die Herbst- und Winterzeit.


Da habe ich vor ein paar Wochen schon genau richtig vorgesorgt und während des Probenähens für Himmelblau eine Große Luise als Jogginghose genäht und zwar aus Stretch-Sweat (und eine Nummer größer, da der Stoff längst nicht so elastisch wie Jersey ist).


Da meine Maschine ja beim Leggins-Säumen Probleme machte, habe ich hier einfach aus dem gleichen Stoff Bündchen angenäht und Gummiband durchgezogen. Bei so einer sportlichen Variante finde ich das ganz ok. Außerdem habe ich noch ein wenig reflektierende Folie unten an den Bein-Außenseiten aufgebügelt ... Ich hoffe die hält, es war nämlich nur die elastische und nicht die hochelastische.


Oben am Bauchbund habe ich von innen noch eine versteckte Tasche eingenäht.


So eine Tasche war in meiner letzten gekauften Sportleggins und ich fand das sehr praktisch. Wenn ich mal ohne Joggingwagen losziehe, kann ich da wunderbar Schlüssel oder andere Kleinigkeiten unterbringen. Für die kleine versteckte Tasche habe ich übrigens ein Tutorial geschrieben, das im E-Book von Himmelblau enthalten ist.

Ach und meine Tochter hat dann für den Herbst auch noch eine Luise aus Sweat bekommen. Auch wenn sie natürlich noch nicht joggt ;-)


Da es hier aber ja hauptsächlich um meine Luise geht, schicke ich diese nun zu RUMS.

Eure
Kristina


Schnitt: Große Luise und Himmlische(r) Beinchen Luis(e) von Himmelblau, auch als Kombi-Ebook erhältlich
Stoff: Sweat aus dem Stoffladen vor Ort, Reflektierende Folie von Extremtextil

Kommentare:

  1. Super Laufhose, ich finde die Farbe auch toll...die leuchtet so schön!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  2. Toll. Und Sweat lässt sich bestimmt angenehmer auf die Haut tragen als die gängigen synthetischen Laufhosenstoffe. Den Detail mit dem reflektierenden Stoff mag ich sehr. Viel Spass beim Joggen!
    Liebe Gruss,
    Frau Sepia

    AntwortenLöschen
  3. Super Hose, super Beine, die Farbe knallt, da wirst du nicht übersehen. Den Beinabschluss mit dem Reflktor, top.
    So eine Tasche hatte ich auch immer,( darf leider nach Sprunggelenks-OP nicht mehr Joggen) fand ich aber auch immer sehr praktisch.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Pass nur auf, bald joggt die Kleine mit :)
    Super fesch sehen eure Hosen aus und das reflektierende Dreieck gefällt mir sehr.
    Die Idee mit der versteckten Tasche finde ich klasse, so eine geht mir bei vielen meiner Sporthosen ab.
    Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja wer weiß! Vielleicht rennt sie direkt los, wenn sie dann endlich mal laufen kann :-) und will dann mitjoggen statt im Wagen sitzen :-D

      Löschen
  5. Die Hose ist ja super! Ich hab ja verschiedene Coolmax-Stoffe verarbeitet, aber für eine Laufhose war nicht das passende dabei! Deine Hose ist echt genial! Vielleicht versuch ich es auch mal mit Stretch-Sweat. Und die Leuchtdreiecke sind auch so prima dazu!!! Total klasse!!!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  6. Danke für die lieben Kommentare :-)

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Farbe! Gute Idee, die Hose aus Sweat zu nähen! Das werde ich auch ausprobieren :) und die innenliegende Tasche ist perfekt, hat sich schon mein Mann bestätigt :)

    AntwortenLöschen